Bestes Eingabegerät für Versus Fighter (Stick, Pad und Execution Diskussionen)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Retry78
      gibt es in deiner Gegend keine Community? So hättest du die Möglichkeit Sticks vor Ort zu testen. Merk dir mal folgendes: Eingabegeräte sind Instrumente und erfordern Übungen, es liegt grundsätzlich nicht am Stick sondern an der eigenen execution.



      Bezüglich der Kosten

      Man könnte sich einen gebrauchten current gen Stick oder einen previous gen Stick mit Brook Adapter kaufen. Informiere dich mal über den Venom Stick, der hat eine gute Qualität zu einem "sehr guten" Preis. Mit einem neuen oder gebrauchten Venom Stick kann man nichts falsch machen. # In deinem Post geht nicht hervor auf welcher Konsole (oder PC) du primär spielst.

      Nennenswert -> Ersatzteile!

      Für ein FightPad einzelne Ersatzteile zu finden wird verdammt schwer bis unmöglich, insb. zu realistischen Preisen. Bei Arcade Sticks sieht die Sache viel besser aus. Zudem gibt es Modelle bei dem man das Gehäuse per Tastendruck öffnen lässt. Sehr bequem :) natürlich kein muss denn Buttons und Sticks tauscht man kaum aus. Die halten eigentlich ewig, es sei denn man möchte doch etwas neues ausprobieren oder tauscht aus ästhetischen Gründen aus.
    • Retry78 schrieb:

      Hoia all, ich würde gerne mal wissen mit was man präziser steuern kann, mit dem digikreuz oder mit dem Stick. Ich frage deswegen weil ich die ganze zeit Street Fighter 5 mit einen Controller spiele und möchte eventuell auf ein Arcade Stick umsteigen das Problem ist nur das solche Stick viel Geld kosten und ich mich nicht auf ein fehlkauf einlassen will.
      Präziser: DPad. Nennenswert Präziser? Keins von beidem, die nehmen sich nicht viel und ist nur ne Sache von Präferenz. Bin langzeit Padspieler und spiele heutzutage bestimmte Games auch mit Stick. Ich kann mit beidem mittlerweile gleichgut spielen und was auf dem einen Eingabegerät geht geht auch auf dem anderen.

      Wenns um Geld geht: Stick ist auf langer Sicht billiger, sag ich dir aus eigener Erfahrung. Ich muss mindestens 1x im Jahr ein neues Pad kaufen weil Buttons Ghostinputs haben oder irgendwas ausgeleiert ist. Außerdem kostet ein Pad mittlerweile 70€... nicht so geil. Vs einen Arcadestick den ich mir vor einem Jahr gekauft habe für 100€ und dieser funktioniert immernoch einwandfrei.

      Mein prinzipieller Tipp ist: Spiel das worauf du Bock hast. Günstige Arcadesticks in der selben Preiskategorie wie Pads gibt es zuhauf, und selbst wenn es gebraucht ist. Der Vorteil an gebrauchten Sticks: Einzeilteile lassen sich super easy austauschen - Zustand ist also nur in extremfällen ein Problem. Hingegen sind Pads natürlich gemütlicher und man muss nicht extra ein Eingabegerät kaufen dass NUR mit einem Spiel funktioniert.

      Meine Empfehlungen:
      etokki.com/Omni-Sanwa-Edition
      amazon.de/Real-Arcade-Pro-Kai-…8-5&keywords=arcade+stick
      amazon.de/Venom-Arcade-Stick-P…8-4&keywords=arcade+stick (Bei diesem dann nochmal extra Parts kaufen und austauschen)
      eightarc.com/drone (Noch nicht getestet soll aber ganz ok sein)
    • Kleines Add-On zu dem was bereits gesagt wurde:
      Die offiziellen Playstation-Pads sind auf einigen Turnieren verboten, weil man bei kabellosen Pads nicht sicher stellen kann, dass sich jeder Spieler von der benutzten Konsole abgemeldet hat. Wenn der dann aus versehen seine PS-Taste drückt, während andere ein Turnier-Match spielen ist das extrem unschön (und der Schuldige ist auch nich wirklich auffindbar).

      Mit Nicht-offiziellen Pads hab ich bisher bzgl. Haltbarkeit keine guten Erfahrungen gemacht, aber hab auch keine aktuellen Fightpads mehr getestet.
    • vielen dank für die informationen, ihr habt mir sehr geholfen.

      ich hab mir eben für günstig einen gebrauchten Mad Catz TE round 2 für die xbox 360 gekauft. Diesen brook Adapter für die Xbox360 zu Playsation 4 gibs leider nur im Ausland zu kaufen, gibt es hier in deutschland einen Händler der diesen brook Adapter verkauft?
    • Bestes Eingabegerät für Versus Fighter (Stick, Pad und Execution Diskussionen)

      Ja das nrw Dojo verkauft die Dinger für 45 euro. Wenn du aus NRW bist kommste einfach mal vorbei und kaufst dir einen. Dieses Wochenende die ganze Zeit auf wegen evo gucken.
      Ansonsten verschickt kingcar die Converter auch ab und zu mal.
      Ah da kommen die 09er. Was wollt's ihr ihm für Tipps geben?
      Short, Short, Super. Lernst' dann in SF5!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von machomanmo ()

    • machomanmo schrieb:

      Ja das nrw Dojo verkauft die Dinger für 40 euro. Wenn du aus NRW bist kommste einfach mal vorbei und kaufst dir einen. Dieses Wochenende die ganze Zeit auf wegen evo gucken.
      Ansonsten verschickt kingcar die Converter auch ab und zu mal.
      kannst du mir villeicht den Link dazu geben bitte, ich find da nur den Dojo Verein in NRW über Google.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Retry78 ()

    • Bestes Eingabegerät für Versus Fighter (Stick, Pad und Execution Diskussionen)

      Schau mal im Arcades und Clubs Bereich nach dem Insert Game Dojo. kann gerade nix verlinken
      Ah da kommen die 09er. Was wollt's ihr ihm für Tipps geben?
      Short, Short, Super. Lernst' dann in SF5!
    • Jo allerdings haben die meisten gute Erfahrung mit dem Lime Green Xbox360 zu PS4 gemacht. Den von dir geposteten Xbox360 und Xbox One zu PS4 hat kaum Jemand getestet.
      Sollte allerdings genauso gut funktionieren. Just saying.
      Ah da kommen die 09er. Was wollt's ihr ihm für Tipps geben?
      Short, Short, Super. Lernst' dann in SF5!
    • wer auch nur ansatzweise affinität für arcade games (fighter, shooter, tetris ...) hat, sollte sich imo wenigstens mal eine weile zwingen mit dem stick zu spielen. war für mich auch anfangs irgendwie strange aber mir machen die sachen, die ich spiele, nun viel mehr spaß als früher. ist einfach eine ganz andere haptik, würde nie mehr zurück zum pad wollen.

      also ganz unabhängig davon was nun "besser" ist, einfach mal ausprobieren. nur für den fun.
    • Ich bin erst vor kurzem auf Stick gewechselt und es hat schon eine weile gedauert, bis ich mich daran gewöhnt habe.
      Ich nutze jetzt den Venom Arcade Stick und bin eigentlich recht zufrieden. Ich höre zwar immer wieder, dass die Tasten nicht so fantastisch sein sollen aber ich habe halt keinen Vergleich von daher stört mich das nicht. :smile:
    • Finde die Buttons beim Venom schrecklich. Stick ist ok aber auch nicht wirklich Sanwa/Seimitsu Qualität. Beides kannst du sehr einfach gegen "echte" arcade parts austauschen, man braucht eigentlich nur einen Schraubendreher. Muss man keine Angst vor haben was falsch oder kaputt zu machen.
    • Der Vernom ist als Einsteigermodell völlig in Ordnung und in seinem Preissegment unschlagbar.

      Stickeinheit fand ich ziemlich gut, gefiel mir als Seimitsu Spieler besser als n JLF.

      Die Buttons sind ok, ich fand es aber recht schwer, zwei bzw. drei Buttons synchron zu treffen.
      boy, do you know death?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Freeman ()

    • Ich benutze den hori fight commander seit ca. einem Monat und bin sehr zufrieden damit.

      Habe vorher 1 Jahr lang mit ps4 pad gespielt und der Unterschied ist riesig finde ich.

      Die motions mit dem steuerkreuz beim hori FC ist sehr viel leichter einzugeben und wenn mann die Schulter tasten benutzt sind die vom Gefühl her viel präziser da keine Hebel Funktion wie beim ps4 pad.

      Das ist meine Meinung mag sein das jemand anderes es anders sieht
    • Nach Vermittlung von @Phils3r nun hier mein Senf:

      Ich hab nach einigem überlegen mal den Venom Arcade Stick ins Auge gefasst, da sind anscheinend die Buttons etwas schwammig und der stick nicht so knackig wie die sanwa counterfeits (ich persönlich finde ja den namen Seimitsu viel cooler, habe mich also schon jetzt entschlossen, nur diesem Hersteller zu trauen), aber da es mein erster stick überhaupt wird, wird mir der unterschied null auffallen.

      Eine sehr ausführliche Amazon Rezension attestierte dem teil zudem easy modbarkeit, sodass ich nach abschluss einer erfolgreichen eletrotechniker-lehre das ding bestimmt nach meinen wünschen gestalten kann.

      Problematisch sind aktuell nur noch die Ressourcen für die Anschaffung, da ich noch Hausrat bezahlen muss und ich außerdem noch eine größere Investition zwecks Lagerung von Schußwaffen tätigen will. bin also eher knapp bei kasse.

      Dementsprechend hab ich den stick weitergeleitet an meine GF, in der Hoffnung dass es ein Weihnachtsgeschenk wird. Ob sie aber so erpicht darauf ist, ein Hobby von mir zu unterstützen, durch welches sie am ende weniger meiner Aufmerksamkeit erfährt, bleibt offen...

      So, das war jetzt wieder viel zu viel unnötige info, aber ihr wisst ja ich erzähle gerne Geschichten. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher