Warum sich GGXX#R und VF4Evo sehr ähnlich sind.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warum sich GGXX#R und VF4Evo sehr ähnlich sind.

      1. Beide werden gerne als billige Geldmache abgewertet,
      weil die meisten Verbesserungen nicht gesehen werden.

      2. Während sich die Chars in GG mit Instant Air Dashes/JumpCancels umherbewegen
      wird in VF sehr gerne Crouch Dash Cancel genutzt.
      Während der eine dazu gut ist sofort mit Injump-Moves Combos
      zu eröffnen bzw weiterzuführen, dient der andere dazu crouch-Moves
      aus dem Stand auszuführen.

      3. In GG versucht man den Gegner zum blocken zu bringen
      und ihn dann während er blockt, falsch blocken zu lassen.
      Dann folgt eine Combo die dick Schaden macht.
      In VF versucht man den Gegner zum blocken zu bringen
      und ihn dann, falsch blocken zu lassen.
      Einziger Unterschied in GG prügelt man viel auf die Deckung des Gegners
      in VF versucht man meist nicht die Deckung des Gegners zu Treffen

      4. Wenn man im Nachteil ist, kann man in GG den Burst(ca 1mal pro Runde, ähnlich ComboBreaker, funzt auch wenn man getroffen wird), und den DeadAngleAttack(50%Powerbalken, ähnlich AlphaCounter) nutzen.
      In VF gibts den Evade und evtl Counter.

      5. In GG gibts den f+P -> Unverwundbarkeit auf dem Oberkörper
      In VF gibt es Moves mit denen man Angriffe des Gegners wegdrückt.

      6. GG ist extrem technisch mit vielen verschiedenen Techniken die
      gemeistert werden müssen bevor das Spiel einen vernünftigen Fluss bekommt.
      VF dito



      Was ich damit sagen will:

      VF Spieler zockt mehr GGXX#R
      GGXX#R Spieler zockt mehr VF4evo

      VF Spieler entschuldigt wenn ich etwas völlig falsches gesagt habe,
      bitte verbessert mich, ich bin nur ein kleine VF-Scrub.

      :: Real Bout Fatal Fury 2 ::
      Wiki | Main Topic | HE IRC
    • 6. GG ist extrem technisch mit vielen verschiedenen Techniken die
      gemeistert werden müssen bevor das Spiel einen vernünftigen Fluss bekommt.


      Das GGX2 sehr viele Features besitzt und viel gemeistert werden muss ist richtig, das sich aus dem Ganzen ein superdeepes Gameplay entwickelt ist imo ein Trugschluss. Ist schwer zu beschreiben, einerseits ist das Spiel arg Random, andererseits läuft es wie auf Schienen. Darum ist das Gameplay imo auch der Knackpunkt bei X2.
      Das ist meine Meinung, mir egal was wer sagt :wink:
    • wenn die sich so ähnlich sind warum besieg ich dich nicht ihn ggxxr obwohl ich es nie spiel? (muss ich es erst verkaufen?)

      vom prinzip her sind sie sehr ähnlich. keine frage. ich kenne keine bemus die so deep/hardcore sind. der grund warum ich kein ggxxr spiel (abgesehen von einem unterschied) ist der gleiche wie bei vf.
      The full power of Jehuty depends on the skill of the runner.
    • das ist doch halt einer von vielen "reizen" die games bis zum umfallen zu zocken und die engine aussereinander zu nehmen alles zu erforschen und zu entdecken alles was das game zu bieten hat... :roll:
      klingt irgendwie blöd formuliert aber so iss es zumindest bei mir.

      ggxx#r war, ist und ich denk es wird auch eine ausnahme sein/bleiben ( für mich halt ) da reizt es mich ja nicht nur die komplexe engine zu checken sondern auch vieles mehr, der look vor allem hats mir angetan und dann noch die story die eine gehörige portion zur atmosphäre dazu bei trägt ! undundund....ach ich könnt ewig so weiter machen aber dann passt dat wieder net hier rein.

      grEETz
    • Huiuiui

      Ich bin , nachdem ich nu schon ein bissel mehr GG Reload gezockt hab, auf jeden Fall auch zu dem Schluss gekommen, dass in dem Game ne Menge drinsteckt wie auch bei VF Evo. Allerdings kann ich mir irgendwie net so richtig vorstellen dass Reload und VF vom Spielablauf sich so sehr ähneln wie 2 andere Bemus es tun würden. Der thread könnte doch auch heissen: "warum sich GG reload und Garou so ähneln" Wenn man sagt in Nachteilsituationen habe man z.B. in VF : ausweichen, wurffluchten, konter etc. könnte ich bei Garou auch sagen man hat konter, schnelle moves mit stronger Priorität . Oder dieser f+p bei Reload der hohe Attacken ignored sowie bei garou d+ab.
      Dass mit den Blocksituationen kann ich schon nachvollziehen, auch dass in beiden games schwierige skills zu meistern sind um es weiter zu bringen.
      Ich werd schonmal n Ründchen Reload zocken, es ist aber unglaublich auszehrend auf Dauer,was auch mehr an den monumentalen schnellen visuellen Bildschirmfülle liegen mag.

      Insgesamt doch eine lobenswerte Anstiftung @ Acid!
    • "Iczer °1" schrieb:

      6. GG ist extrem technisch mit vielen verschiedenen Techniken die
      gemeistert werden müssen bevor das Spiel einen vernünftigen Fluss bekommt.


      Das GGX2 sehr viele Features besitzt und viel gemeistert werden muss ist richtig, das sich aus dem Ganzen ein superdeepes Gameplay entwickelt ist imo ein Trugschluss. Ist schwer zu beschreiben, einerseits ist das Spiel arg Random, andererseits läuft es wie auf Schienen. Darum ist das Gameplay imo auch der Knackpunkt bei X2.
      Das ist meine Meinung, mir egal was wer sagt :wink:


      Schöne Ausführung und ich kann nicht behaupten dass mir nicht schon
      ähnliches durch den Kopf geschossen ist.
      Das Wort Random finde ich sehr unpassend gewählt, ich kann
      aber verstehen was du meinst.
      Das das Game Deep ist habe ich weder behauptet noch wiederlegt.
      Ich sagte nur das man die technische Vielfalt beider Spiele erlernen
      muss um einen vernünftigen Spielfluss heraus zu bekommen.

      @Sh1nd
      Hört sich nicht blöd an. geht mir genauso.
      Kann deinen Post nur zu gut verstehen.
      Aber wenn du mal was anderes zocken willst,
      was ähnlich technisch ist, spiel VF4Evo.
      (oder final tuned, wenn es denn kommt und gut wird ;) )

      @Rock
      Hauptaugenmerk liegt da vor allem auf dem Spielfluss.
      Diese Art die Oberhand zu gewinnen und sie zu Verteidigen,
      habe ich so noch in keinem anderen BMU kennen gelernt.

      Liegt das an meinem noch nicht sehr tiefen Einblick in VF?
      Oder kannst du/könnt ihr nachvollziehen was ich meine?


      Zu deiner Bemerkung mit dem "unglaublich auszehrend ".
      Das geht dem typischen GG-spieler mit VF genauso.
      Habe am WE mit nem Kumpel, ein wenig VF gezockt.
      Er war sehr angetan von Training und Quest-Mode
      entsprechend auch begeistert vom Spiel.

      Als er sich dann mit seinem Goh auf meinen Akira gestürzt hat,
      machte er nach kurzer Zeit ähnliche Aussagen wie du.
      (Sehr schnell, man muss auf viel achten, sehr schwer eben:
      unglaublich auszehrend )


      Viel theoretisches Gelaber ich weiss.
      Auch bei weitem nicht Wasserdicht, da ich mit Sicherheit auch 3rd Strike
      so erklären kann dass es wirkt wie VF...

      Kernaussage:
      VF und GG sind unglaublich technisch.
      VF und GG sind unglaublich GENIAL.

      ZOCKT MEHR GG!
      ZOCKT MEHR VF!

      :: Real Bout Fatal Fury 2 ::
      Wiki | Main Topic | HE IRC
    • Das das Game Deep ist habe ich weder behauptet noch wiederlegt.
      Ich sagte nur das man die technische Vielfalt beider Spiele erlernen
      muss um einen vernünftigen Spielfluss heraus zu bekommen.


      Ja, ich hab dich schon verstanden, wollte aber mal den feinen Unterschied zwischen X2 und Evo aufdecken :wink:

      Das Wort Random finde ich sehr unpassend gewählt, ich kann
      aber verstehen was du meinst.


      Das Wort Random erklärt sich von selbst wenn man mal an "Setups" denkt. Sprich, was mache ich um mein Rushdown zu starten um wieder auf das geliebte Schienen-GP zu kommen ? Ein paar willkürliche Beispiele ...
      Bsp. Baiken : Random Air Dash, (Air) Tatami's und Run Up Sweeps und hoffen das sich irgendwas daraus ergibt.
      Bsp. Bridget : Random Long Range Poking, zwischendurch schauen das man irgendwie das Yoyo in eine günstige Position (hinter den Gegner) bekommt, vorher geht nix. Bridget ist dabei noch ein absoluter Ausnahme-Chara, mit dem man aber eben durch das Random xx Rushdown -Prinzip Millionen Situationen kennen muss.
      Bsp. I-No : MUSS Random sein damit sie mit ihrem Air Fireball -> Rushdown nicht zu berechenbar wird.
      Über Charas wie Zappa und Faust brauchen wir gar nicht erst zu reden :wink:

      Im Prinzip ist X2 sehr eingängig, auch wenn eine meterdicke Fassade versucht das zu verbergen.

      "IMO" :wink:
    • "Iczer °1" schrieb:

      Das das Game Deep ist habe ich weder behauptet noch wiederlegt.
      Ich sagte nur das man die technische Vielfalt beider Spiele erlernen
      muss um einen vernünftigen Spielfluss heraus zu bekommen.


      Ja, ich hab dich schon verstanden, wollte aber mal den feinen Unterschied zwischen X2 und Evo aufdecken :wink:

      Das Wort Random finde ich sehr unpassend gewählt, ich kann
      aber verstehen was du meinst.


      Das Wort Random erklärt sich von selbst wenn man mal an "Setups" denkt. Sprich, was mache ich um mein Rushdown zu starten um wieder auf das geliebte Schienen-GP zu kommen ? Ein paar willkürliche Beispiele ...
      Bsp. Baiken : Random Air Dash, (Air) Tatami's und Run Up Sweeps und hoffen das sich irgendwas daraus ergibt.
      Bsp. Bridget : Random Long Range Poking, zwischendurch schauen das man irgendwie das Yoyo in eine günstige Position (hinter den Gegner) bekommt, vorher geht nix. Bridget ist dabei noch ein absoluter Ausnahme-Chara, mit dem man aber eben durch das Random xx Rushdown -Prinzip Millionen Situationen kennen muss.
      Bsp. I-No : MUSS Random sein damit sie mit ihrem Air Fireball -> Rushdown nicht zu berechenbar wird.
      Über Charas wie Zappa und Faust brauchen wir gar nicht erst zu reden :wink:

      Im Prinzip ist X2 sehr eingängig, auch wenn eine meterdicke Fassade versucht das zu verbergen.

      "IMO" :wink:



      Dumme Frage, aber was ist das Problem mit Randomness, wenn der Angreifer XX Optionen hat und der Verteidiger (etwas weniger) XX hat in einer bestimmten Situation.

      Wofür gibt es eigentlich den Begriff Mindgames, Mix-up und Okizeme? Ich mein, wenn alle Spiel die tiefe und Randomness von International Karate haben, können wir gleich alle Tic-Tac-Toe, oder # spielen.


      Als Beispiel : wenn du hadokens im 3 Sekunden interval auf mich knallst, dann wird dich ein (guter) gegner in dem Moment wo du die Motion eingibts anspringen und du bist tod oder kriegst Monster Combo ab.

      Wie der Geester dann sagen würde : "Predictable!!!"


      Wenn du aber deine Hadokens unterschiedlich rausbringst, mal nach 2 Sek, dann 5, dann 3, dann 7, usw. kann dich ein Gegner nicht so leicht anspringen und riskiert einen Anti Air DP oder Super weil er falsch die kommende Situation eingeschätzt bzw. vorrausgesagt hat.


      Mein 5 cent dazu.


      Yours truly,


      chun_li1
      Bemu Semi-Retired, Keeper of the Secret Arts

      <Jesus> aber abwarten
      <Jesus> falls dizyz kommt tun mir die leute leid
      <Jesus> falls du dann wieder einsteigst

      Atm am spielen :
      Ich bin Setsuna :angry:

      Nuka Welt - weil ich durstig bin
    • Eigentlich sprichst du genau das an was mir bei X2 eben ein wenig abgeht :wink:
      Wenn man ST spielt dann hat jeder Move den man macht einen Sinn, eine Aufgabe in deinem Game Plan. Das geht imo in X2 etwas unter, ich könnte zB. mit Baiken pausenlos IAD/BD Tatami's schmeissen und ab und zu mal j.S oder was auch immer, die Chancen stehen gut (wenn ich mich nicht zu dumm anstellen würd) das ich damit durchkomm. On Ground brauch ich in der Tat nichts weiter als c.D, kein grosser Plan, einfach hindashen und machen.

      Wofür gibt es eigentlich den Begriff Mindgames, Mix-up und Okizeme?


      Really, das grösste Setup in X2+ IST ein Random Hit und dann RTSD. Wozu brauchen zB. Millia oder Eddie denn Mindgames, ihre Möglichkeiten sind total 50:50, es läuft alles aufs Guessing hinaus. Millia braucht dazu einen einzigen Knockdown, Eddie muss seinen Blockstring starten, von da an 50:50. Ich weiss nicht, mir ist das einfach zu wenig "Mind Game" :wink:

      Das ist jetzt natürlich sehr nüchtern formuliert, und UM GOTTES WILLEN ich will das Game ja nicht schlecht machen, ich finde nur einfach nicht so viel dran wie ihr, that's it.
    • "Iczer °1" schrieb:

      Eigentlich sprichst du genau das an was mir bei X2 eben ein wenig abgeht :wink:
      Wenn man ST spielt dann hat jeder Move den man macht einen Sinn, eine Aufgabe in deinem Game Plan. Das geht imo in X2 etwas unter, ich könnte zB. mit Baiken pausenlos IAD/BD Tatami's schmeissen und ab und zu mal j.S oder was auch immer, die Chancen stehen gut (wenn ich mich nicht zu dumm anstellen würd) das ich damit durchkomm. On Ground brauch ich in der Tat nichts weiter als c.D, kein grosser Plan, einfach hindashen und machen.

      Wofür gibt es eigentlich den Begriff Mindgames, Mix-up und Okizeme?


      Really, das grösste Setup in X2+ IST ein Random Hit und dann RTSD. Wozu brauchen zB. Millia oder Eddie denn Mindgames, ihre Möglichkeiten sind total 50:50, es läuft alles aufs Guessing hinaus. Millia braucht dazu einen einzigen Knockdown, Eddie muss seinen Blockstring starten, von da an 50:50. Ich weiss nicht, mir ist das einfach zu wenig "Mind Game" :wink:

      Das ist jetzt natürlich sehr nüchtern formuliert, und UM GOTTES WILLEN ich will das Game ja nicht schlecht machen, ich finde nur einfach nicht so viel dran wie ihr, that's it.



      Ich glaube du spielst GGXX falsch oder du hast noch nicht viel VS erfahrung in GGXX gesammelt, von daher kommt dir vielleicht GGXX so random vor. (ging mir auch so beim einstieg)

      Zum Beispiel den Air Tatami von Baiken all day, du machst z.B. das gegen jemanden wie mich oder acd nicht "einfach so".
      Wir wissen genau was wir machen müssen wenn du zurückspringst + Air Tatami oder IAD + Air tatami. (Evil hoshi besonders kennt die Scene. :wink: )


      Deine aussage zu dem Millia oder Eddie knockdown, gefolgt von XX setups trifft vielen Character zu in GGXX. Wie acd oben schon gesagt hat, knockdown + XX und pin downs sind die Essenz von GGXX.

      Aber bei GGXX ist auch wichtig, den Gegner nicht rankommen zu lassen bzw einen knockdown erzielen zu lassen.

      Ich hab schon genug Leute frustriert, weil sie ihr knockdown + XX spielchen nicht im Match anwenden konnten.


      Na ja, beim Berlin Turnier wird alles offenbart. Wenn du kommst wird du vielleicht GGXX mit anderen Augen danach betrachten. Wird genug exhibition matches geben.

      Wie gesagt, es ist nicht leicht in GGXX reinzukommenn (siehe acd Bemerkung und parallelen GGXX zu VF4), aber sobald man drin ist macht es nur noch mordsspass.

      GGXX ist halt (gut) anders.


      chun_li1
      Bemu Semi-Retired, Keeper of the Secret Arts

      <Jesus> aber abwarten
      <Jesus> falls dizyz kommt tun mir die leute leid
      <Jesus> falls du dann wieder einsteigst

      Atm am spielen :
      Ich bin Setsuna :angry:

      Nuka Welt - weil ich durstig bin
    • zugegeben, ich bin kein berauschender Spieler in X2, hab irgendwann die Lust verloren, that's life :wink:

      Ich habe mich mal sehr intensiv mit X2 beschäftigtund und auch unzählige Match Vids gesehen, und muss sagen das die nach einer Weile echt öde werden können. Du sagst ich würde nicht durchkommen mit Tatami whoring ? Ich hab's schon öfter gesehen das es jemand geschafft hat, ich glaube sogar in einem Match gegen Daigo's Sol, der musste ganz schön schwitzen :D
      Ich ziehe mir auch nur noch sehr wenig Vids von X2+ rein, feat. Bridget, Jam, Zappa und Baiken. Der Rest ist mir einfach, wie ein Geester sagen würde, zu "Predictable" geworden :wink:
    • Oh, Gott, wenn ich jetzt antowrte knallen mir bestimmt hunderte von "off-topic arsch" zu rufe um die Ohren...

      Aber GG ist wirklich so! GG ist wirklich derbste simpel. Und manches ist wirklich nur verfluchtes guessing. Und es ist nur Gradlinig. Und es ist nur ein mix aus anderen Bemu games. Aber irgendwie ist es das was alle wollen! Mit eigentlich jedem chara bist du am rushen. Du knallst deinem Gegner deine Attacken um die Ohren. Deine Tenshion füllt sich ordentlich wenn den run Richtung Gegner machst. Der Gegner hat gleichzeitg aber auch viele Möglichkeiten eine gute Abwehr auf zubauen. Was Iczer meinte mit der Gradlinigkeit versteckt unter Meter dicken Features, stimmt ja auch. ES ist halt nur eine beschreibung für:" Sehr komplex aber nicht deep"

      Es gibt nicht viele Spiele die Komplex und gleichzeitig deep sind. Andererseits gibt es auch nicht viele deepe Games. ~_~
      Irgendwo habe ich mal gehört wie sich jemand über Alpha 3 beschwert hat. Er wolle nur Games spielen wo er nur getroffen wird wenn er dem Gegner dazu eine Chance gibt. Sprich wenn er eine Lücke in seiner def hatte. Gut er hatte nur von unblockable VC's gesprochen. In GG ist es oft der Fall das man von einigen Sache halt immer getroffen wird, no matter what. Und falls einem der blockstring noch nicht vorteilhaft genug für einen Selbst ist, dann geb ich mir halt einen FRC und beschleunige noch alles. (z.B den dicken HS Schuss von Ky als FRC)

      So, was ich damit sagen wollte ist, dass GG derbe auf rushen aus ist. Gleichzeitig aber mit verstand. Man kann das Spiel nr schwer durch reines VS lernen, man muss mit knowledge ankommen. Es ist wie ein rushiges KoF nur mit Gehirn. Aber ein Negativ punkt ist halt, das es nur auf eine tiefe hinab geht auf die es auch ein KoF brigen könnte. (hey, lobe ich KoF gerade zuviel? Es wird doch wohl KoF's geben mit der tiefe eines GG?)
      The evolution of ZERO3 does not stop.

      And the ultimate level which is not seen yet awaits us with “Ultimate ZERO 5”.


      ~by UZ4 STAFF 18.12.2004~
    • Bloß weil 2 games deep sind haben sie noch lange nichts gemeinsam.
      Da kann ich auch sagen das FF Tactics und Ridge Racer 4 viel gemeinsam haben.
      Ich vertrete immer noch die meinung das viele Games die meinetwegen nicht super beliebt sind von den meisten nur leicht angekratzt werden, so kann der Eindruck entstehen das das Game nicht deep ist.

      IMO wird jeder Scheißdreck DEEP solang man es lang genug zockt.
      Daher gibt es auch immer Leute die Scheißdreck zocken und darin für andere unerreichbar gut sind. egal ob Tetris oder Do Donpatchi, es gibt immer Raum sich zu steigern.
      /// game development
      DEEPER THAN WORDS
    • ich hab #R lange genug gezockt um zu sagen, dass man mit seinen chars bestimmte möglichkeiten hat an die man sich richten muss und mit denen man variieren muss. bestes beispiel ist Sol, man versucht mit dem groundflame FRC an den gegner ranzukommen, wie kann man nach dem FRC variieren!

      bei VF4E ist es so, dass ein chara nicht nach einem festen plan gespielt werden muss, weil die charas sehr viele verschiedene moves haben! was mir an rock howards Goh bei der Abso aufgefallen is, is dass er andere moves öfter benutzt als ich und auch zu anderen situationen, ich weiss jetzt nicht wie weit wer er bei der Abso gekommen ist, aber ich wär über die gruppenmatches hinausgekommen, hätte ich nicht freiwillig aufgegeben! ich hab 3 verschiedene Wolfs gesehn und die waren auch sehr unterschiedlich!

      bei guilty gear ist es überhaupt nicht so! das einzige was du brauchst ist viel erfahrung und kenntnis der verschiedenen charas, damit du weißt, wann du mit deinem größtenteils vorgeschriebenen setup beginnen kannst!

      dazu muss ich noch sagen, dass man übel lame in #R zocken muss!
      Unschlagbarkeit liegt in der Verteidigung - die
      Möglichkeit des Sieges liegt im Angriff
      .
    • "Randis ::" schrieb:

      Bloß weil 2 games deep sind haben sie noch lange nichts gemeinsam.


      klar, aber seba vergleicht hier ja nicht äpfel mit eiern, sondern zwei beat'em ups. analogien zweischen zwei bemus zu suchen ist ja nicht falsch.


      "Randis ::" schrieb:

      Da kann ich auch sagen das FF Tactics und Ridge Racer 4 viel gemeinsam haben.


      no comments :roll:


      "Randis ::" schrieb:

      Ich vertrete immer noch die meinung das viele Games die meinetwegen nicht super beliebt sind von den meisten nur leicht angekratzt werden, so kann der Eindruck entstehen das das Game nicht deep ist.


      is ja logisch. hat nix mit einer meinung zu tun. nur was bringen mir games deren tiefe erst nach ewiglangem spielen ersichtlich ist oder mangels spielspass es einfach nicht bringen. da kanns noch so deep sein. deep und spielspass müssen nicht auf einmal vorkommen.

      "Randis ::" schrieb:

      IMO wird jeder Scheißdreck DEEP solang man es lang genug zockt.
      Daher gibt es auch immer Leute die Scheißdreck zocken und darin für andere unerreichbar gut sind. egal ob Tetris oder Do Donpatchi, es gibt immer Raum sich zu steigern.


      was hat erfahrung, übung und können mit deep zu tun. ein tretris sowie ridge racer mit virtua fighter in einem zug mit deep zu nennen ist meiner ansicht nach eher :?
      The full power of Jehuty depends on the skill of the runner.
    • is ja logisch. hat nix mit einer meinung zu tun. nur was bringen mir games deren tiefe erst nach ewiglangem spielen ersichtlich ist oder mangels spielspass es einfach nicht bringen.


      Da gebe ich dir recht, dafür gibt es da Games die so voll mit features gestopft sind das man gleich "DEEP" mit auf die Rückseite schreiben könnte. In dem Sinne ist Deep nicht gleich gut.

      was hat erfahrung, übung und können mit deep zu tun. ein tretris sowie ridge racer mit virtua fighter in einem zug mit deep zu nennen ist meiner ansicht nach eher


      Ganz einfach, in vielen Spielen wirst du NUR mit viel erfahrung, übung und können verstehen was man rausholen kann. Deep heit nicht unbedingt gleich das das Game so viele möglichkeiten bieten das du erst arbeitsloß werden musst um die Zeit zum lernen zu finden.

      Steel battalion ist deep, genau so deep ist jedoch auch Mario Cart.

      Es gibt jedoch Games die so voll sind mit unnötigem Kram das du einfach keinen leichten Einstieg findest, für einige ist es genau deswegen GEIL und für andere ist es einfach schlechtes Game Design.


      Aber um nicht eine unnötige Diskussion über Meinungsverschiedenheiten zu starten:
      Ich sagte ja nichts schlechtes über die von Seba genannten Spiele und ich habe auch nicht gesagt das sie nicht deep sind. Ich finde nur das man mit dem Ausdruck "Deep" aufpassen sollte.

      Das ist eine reine Definitionssache.
      /// game development
      DEEPER THAN WORDS
    • "Randis ::" schrieb:

      Steel battalion ist deep, genau so deep ist jedoch auch Mario Cart.


      VS


      Ich sagte ja nichts schlechtes über die von Seba genannten Spiele und ich habe auch nicht gesagt das sie nicht deep sind. Ich finde nur das man mit dem Ausdruck "Deep" aufpassen sollte.

      Das ist eine reine Definitionssache.


      somit hast du es schon selber beantwortet.

      nur würd ich gern mal wissen was du als deep verstehst. du nennst hier immer beispiele die weder viel gemeinsam haben noch auf dem selben level sind. Steel Battalion vs Mario Cart. sorry, das ist so daneben.
      The full power of Jehuty depends on the skill of the runner.