Mein erster Eindruck von der Arcade Edition und dem unsäglichen FightMoney System

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein erster Eindruck von der Arcade Edition und dem unsäglichen FightMoney System

      Gestern Abend Update auf die Arcade Edition.
      Dank Youtube (VersperArcade) wusste ich ja schon grob was mich erwartet.
      Sakura zum Test ist erst mal sehr nett, und das die Sakura-Stage erst wieder mit Fightmoney oder Echtgeld freigeschalten werden muss ist auch klar.
      Aber:
      Nachdem ja mit der AE nahezu alle Möglichkeiten innerhalb des Spiels Fightmoney zu sammeln entfernt wurden habe ich mich doch tatsächlch dazu hinreissen lassen dieses 1000FM setzen und gegen Shin Akuma kämpfen-Dings zu probieren. Mein Kampf dauerte etwa 5 Sekunden, danach waren meine 1000FM weg.
      VIEL zu schwer! Und für mich ehrlich gesagt nicht zu machen.
      Was soll ich sagen...
      Mein Eindruck ist das es Capcom tatsächlich geschafft hat einem Gelegenheitsgamer wie mir jegliche Möglichkeit zu nehmen FM zu sammeln. Mal abgesehen von den Weekly Challenges. Damit würde ich ca. 12 Wochen benötigen um FM für eine Stage zu sammeln.
      Aus meiner Sicht ist das eine geschickt eingebaute Paywall.
      Ich hatte bisher immer viel Fun mit SF5, aber grade eben vergeht mir etwas die Lust an dem Spiel, weil ich eben sehe, das man als Gamer der nicht 100% seiner Zeit mit SF verbringt, oder eben den Geldbeutel aufmacht keine Chance mehr hat etwas freizuschalten.
      Was denkt ihr so zu dem Thema?
      Ich mag SF5 wirklich, aber ich bin es inzwischen Leid, bei einem Vollpreisspiel (welches auch immer das sein mag) nochmal und nochmal und nochmal zu blechen. Dieser Trend in der Spieleindustrie ist inzwischen nicht mehr akzeptabel.
      :smile: PSN: ButtonOnTheNet / CFN: RetroButton
    • RetroButton schrieb:

      Was denkt ihr so zu dem Thema?
      Die meisten Hardedge User sind Hardcore Gamer und sind eben bereit viel Zeit in das Spiel zu stecken.
      Da kommt der Spaß dann auch nicht in erster Linie dadurch Dinge freizuschalten sondern seinen Spielstil zu perfektionieren.
      Viele sind sogar froh darum, dass sie durch Fightmoney die Chance bekommen durch viel grinden Sachen freizuschalten, die normalerweise Geld kosten.

      Ich kann was du schreibst nachvollziehen aus deiner Sicht als Jemand der das Spiel nur ein bisschen dahin daddeln will aber das wird sich kaum mit der Meinung der User dieses Forums decken fürchte ich.

      Edit: achja und noch was zu dem Thema. Ich glaube man lebt als Gamer heutzutage langfristig einfach gesünder, wenn man sich schafft von dem Gedanken zu trennen immer ein vollständiges Spiel besitzen zu wollen.
      Ich weiß das klingt hart, weil wirs alle von früher so kennen aber die Zeiten haben sich sehr stark geändert.
      Ich persönlich habe mich damit abgefunden, dass ich nie alles freischalten/ kaufen werde und es fühlt sich gut an.
      Ah da kommen die 09er. Was wollt's ihr ihm für Tipps geben?
      Short, Short, Super. Lernst' dann in SF5!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von machomanmo ()

    • Na ja, mag sein das ein Großteil der User hier bereit sind endlose Grinds zu akzeptieren.
      Aber bringt man auf diese Art und Weise neue User an eine Game? Eher nicht.
      Weiterhin finde ich die Haltung solche Paywalls einfach als gegeben hinzunehmen auch nicht okay. Vor allem hört man ja auch heraus, daß Dir sowas auch nicht so wirklich passt.
      Alles in allem finde ich SF5 nach wie vor ein klasse Game. Ich spiele es oft, auch extrem oft mit Freunden zusammen.
      Aber ich fühle mich eben mehr und mehr veräppelt von der Vorgehensweise von Capcom.
      Man bekommt wirklich den Eindruck vermittelt die Games werden so strukturiert daß man den Spieler maximal in Richtung zusätzlicher Zahlungen von Echtgeld drückt.
      Ich finde das einfach nicht richtig.
      Es ist ja nun auch nicht so, das die Spielefirmen am Hungertuch nagen, und so etwas "dringend notwendig" wäre.
      Ich habe kein Problem mit einem Season Pass für die Charaktere, meinetwegen. Aber da sollten dann auch die Stages mit dabei sein. Und so Sachen wie Kostüme sollten einfach Ingame freischaltbar sein.
      So wie das aktuell ist, seh ich das einfach als maximal mögliche Abzocke.
      2000 Siege in einem Ranked Match um einen Charakter freizuschalten sprechen eigentlich Bände.
      :smile: PSN: ButtonOnTheNet / CFN: RetroButton

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von RetroButton ()

    • Neue User bringen wir hier ans Game, indem wir ihnen helfen sich zu verbessern.
      Aber dafür müssen Sie auch erstmal bereit sein, sich darauf einzulassen.
      In diesem Genre ist es meiner Meinung nach unumgänglich am Anfang etwas schwitzen zu müssen, um langfristig Spaß zu haben.
      Der Spaß kommt tatsächlich durch den persönlichen Fortschritt.
      Wenn man in erster Linie spielt um Dinge freizuschalten, ist man in anderen Spielen, die net dafür ausgelegt sind sich mit anderen menschlichen Spielern zu messen weitaus besser bedient.
      Und wir werden hier alle seit Jahren von unseren Lieblings Titeln gemolken bis zum geht nicht mehr. Das ist halt leider die harte Realität, Capcom, Arcsys, Bandai Namco, NRS alle sind furchtbar was das angeht.
      Ah da kommen die 09er. Was wollt's ihr ihm für Tipps geben?
      Short, Short, Super. Lernst' dann in SF5!
    • Hast Du schon recht.
      Ich persönlich spiele ein Game nicht um Dinge freizuschalten. Ich habe nur gerne ein komplettes Game, da ich das schon bezahlt habe. Ich bin mit einem SNES und PC Spielen in den 90ern aufgewachsen. Da war das eben so.
      In SF5 hängt leider an jeder Ecke ein Schloss dran das zum Bezahlen auffordert. Das stört mich einfach.
      Klar, der Spaß bei SF5 und natürlich auch anderen Fightern kommt vom Spiel gegeneinander und der Verbesserung mit der Zeit, Sehe ich auch so.
      Nur wechsle ich halt auch gern mal die Stage, schon allein wegen der Abwechslung. Und wenn dann mal wieder ein Bezahlschloss davor hängt ärgert mich das eben.
      :smile: PSN: ButtonOnTheNet / CFN: RetroButton

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RetroButton ()

    • Das ärgert alle, da sind wir uns denke ich alle einig.

      Aber als competitive Spieler kann es einem ja theoretisch egal sein oder man zahlt, weil man alternativlos ist oder das Geld egal auf die drölftausend Stunden gesehen die man eh spielt.
    • Wurd ja schon alles wichtige gesagt aber ich denke mal stark das Capcom gemerkt hat "oh wir verdienen zu wenig"
      Denn mit dem alten System, reichte es aus das Spiel wirklich extrem wenig Casual zu spielen um rein durch Fightmoney alle Chars plus ein paar andere Sachen (Stages, Farben) zu bekommen.
      :smile: :smile: :smile:
    • Kannst dir ja die Spiele der Konkurrenz kaufen wo du dir die neuen DLC Chars mit Geld kaufen MUSST und keine Option dafür hast sie mit FM freizuschalten.
      Das ist natürlich viel besser, das lese ich jedenfalls aus deinen Posts heraus.

      Solche Posts machen mich mad. Firmen kriegen sowas mit und töten solche Systeme die sehr gut sind. Das haben ja Capcom jetzt mit MVCI gemacht. Danke dafür.
      CFN- Funkfist
    • Grinding ist okay. Ich habe ja auch nichts gegen das Fightmoneysystem an sich, nur eben die Ausmaße.
      Wie gesagt: 2000 Siege in einem Ranked Match...
      Ich zumindest habe auch noch ein Leben außerhalb von SF5.
      Damit zwingt man den "Normalgamer" zum Kauf.
      DLCs an sich sind ja keine schlechte Sache, die Frage ist halt nur wie es umgesetzt wird.
      Ein positives Beispiel:
      The Witcher 3.
      Geniales, riesiges Game das erst mal ohne jeglichen DLC da war.
      Nach einem Jahr kam aufgrund der Nachfrage der Gamer ein absolut genialer DLC, der fast noch mal genau so groß war wie das Hauptspiel.
      SO funktioniert das.
      Aber ein Game per Design so zu machen, das die meisten Leute in Richtung von Freischaltungen mit Echtgeld gezwungen werden finde ich eben nicht okay.
      Ich würde Capcom eh unterstellen, daß mit Absicht erst mal mit wenigen Charakteren ausgeliefert wird, um dann die zusätzlichen zu verkaufen.
      So wie bei Ultra SF4 ists halt leider nicht mehr.
      :smile: PSN: ButtonOnTheNet / CFN: RetroButton
    • Hier Kollege ich hoffe du verstehst dass USF4 nicht die erste Version von SF4 war. Zu dem Zeitpunkt war SF4 schon fünf Jahre alt und hatte mehrere Versionen hinter sich.

      So sah das Spiel aus als es in Arcades kam. Arcade Spieler haben dann die Konsolen chars finanziert. Dann durften sich Arcade Spieler das Spiel für 60€ kaufen. Danach mussten sie Super für 40 kaufen. Danach AE für 20 und USF4 auch für 20.
      Wer damals mithalten wollte musste auch blechen. Und damals gabs kein FM. Damals gabs auch kein gratis Season upgrade, da musstest du kaufen oder du konntest nicht mit anderen mitspielen.

      So funktioniert das bei Kampfspielen, irgendwo muss das Geld herkommen. Aber der Unterschied zwischen damals und Heute ist dass ich nicht jedes Jahr dazu gezwungen werde einen Patch zu kaufen, auch wenn ich nicht an den neuen chars interessiert bin.
      Deine Unterstellung ist auch absolut ungerechtfertigt. Wirst du eh nicht beweisen können.

      Der Vergleich zum Witcher ist auch komplett unbrauchbar. Witcher ist kein Kampfspiel.
      CFN- Funkfist
    • Ich finde die Entscheidung die Möglichkeiten der FM Verdienste rauszunehmen schon absurd aber mit diesen Umständen musst du leider leben. Das ist jetzt aber auch nicht FGC spezifisch was du beschreibst und es gibt in der Tat gute Beispiele für DLC. Aber der Trend in der Branche ist genau der, dass du dir immer mehr Zeug kaufen sollst. Und genau für Leute, die ein Leben ausserhalb von SF5 haben ist die Kaufoption da. Die Grind for Free Alternative ist in anderen Games garnicht oder bedingt möglich. Dazu wurde ja das meiste schon gesagt.

      Ich sehe es persönlich zum Beispiel nicht ein wie ein Teppichknüpfer Kind mehrere Stunden in ein FM Grind zu stecken und kaufe mir die Chars / Stages einfach aber auch nur das was ich brauche/will. Vor allem wenn ich sofort mit einem Char durchstarten will. In ASW Games habe ich mir sogar unlocks für Chars gekauft. Ich bin halt auch nicht mehr 15 Jahre alt und habe nicht die Zeit für so ein Unlock Scheiss und will meine Zeit sofort in Versus und Practice stecken. Und ich mein selbst damals war das unlocken teils absurd. MVC2 und CVS1 waren z.B der Horror. Da muss man als Spieler bluten.. und das SFV System ist eigentlich recht flexibel. Man kann trotzdem fast alles machen.

      In der FGC ist es generell sehr problematisch geworden sich vor solchen Sachen zu wehren. Stellt man eine Turnierstation so muss man jeden relevanten DLC haben. Und Leute sind zusätzlich an die PS4 als Turnierplattform gebunden obwohl diese performance-wise reinste Gülle ist und das ist einfach Fakt. Das Gleiche gilt für alternative Konsolen und den PC. Wird nicht genommen weil die Logistik schwerer ist und/oder keiner Sticks dafür hat. Muss man mit leben oder eben nicht. FGC Member sind zwangsweise die loyalsten Käufer :D

      Ich bin der Meinung, dass man für ein Maingame welches man wirklich mag Geld ausgeben kann und ich mache das auch. Ich hab z.B für zwei meiner Maingames alle DLC. Ich hatte damit aber auch 1000h+ Spielzeit und bin overall happy. Und FGs sind die einzigen Games, die ich mir bei Release kaufe. Alle anderen SP games etc kaufe ich mir irgendwann in nem Sale oder auf ChingChongBlyatSteamcodes.com weil ich mir diese "omg muss ich sofort spielen" Schiene nimmer gebe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von subarashii ()

    • @Fumanshu
      Das Ultra SF4 die letzte Variante von SF4 war ist mir schon klar.
      Allerdings kauf ich lieber einmal im Jahr ne neue Version, oder nen Season Pass, als ständig in einem Game an jeder Ecke auf eine andere Mikrotransaktion zu stoßen.
      Nur sollte dann eben ALLES für mich da sein, oder mit vertretbarem Aufwand freispielbar.
      Das ist der Punkt der mir eben recht sauer aufstößt. Und das nicht nur bei Fighting Games.

      Folgendes Beispiel:
      Ein Freund von mir ist recht begeistert von SF5. Wir haben das in letzter Zeit oft auf der Couch gegeneinander gespielt und hatten einen Heidenspaß.
      Er kauft sich nun einen Stick und die Arcade Edition, nur um festzustellen das nach Installation und Eingabe der Seasonpass Codes für Season 1&2 die Hälfte der Stages gelockt sind, und die Season 3 erst mal auch. Von dem ganzen Kostümzeug etc. möchte ich gar nicht reden. Kosmetik als DLC find ich ja noch okay.
      Da kommt man sich spätestens dann veräppelt vor, wenn man realisiert wie viel Zeit man investieren muss nur um sich ein paar Stages freizuschalten.
      Mit der ursprünglichen SF5 war es machbar, wenn auch nervig. Mit der AE seh ich da für den Neueinsteiger echt schwarz.

      Na ja, es ist wie es ist. Toll ist das nicht.
      :smile: PSN: ButtonOnTheNet / CFN: RetroButton
    • Aber in einem FG sind Stages auch nur Kosmetik, insofern verstehe ich das Problem nicht?

      Wenn du als Casual da dran gehst ist es auch sehr viel wahrscheinlicher, dass du so Sachen wie Character Story, Trials, Demonstrations,, Survival (bis Hard) und Weekly Challenges machst, da kommt schon ein wenig FM zusammen und wenn du es nicht für Zeug wie Colors, Story Costumes und Titles ausgibst hast ziemlich viel FM übrig für Stages (kannst nen Char locker auf Lv. 20 oder so bringen damit, das sind 20k FM von einem Char, mach das mit ein Paar und du hast schonmal ein paar Alt-Stages und vielleicht 1-2 Premiums zusammen), wenn du danach noch weiterhin SFV spielst wirst so oder so irgendwann eher auf die Competitive Seite wechseln und ab da ist The Grid dein Zuhause :P.
      Lemme press some more st.MK...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DiveGaming ()

    • WTFProoF schrieb:

      ... in einem FG sind Stages auch nur Kosmetik ..
      Stimmt schon irgendwie. Oder auch nicht. Ist halt Ansichtssache.

      Zum Thema FM/Grind etc.:
      Leider kann man in der AE mit absolut gar nichts mehr FM erspielen, außer Online oder die Weekly Missions, Upleveln oder dieser seltsame "Extra Battle".
      :smile: PSN: ButtonOnTheNet / CFN: RetroButton
    • Wenn du ein Jahr später die Edition kaufen willst dann kannst du das immer noch machen. Argument greift absolut nicht. Du kannst auch SFV in 2020 erst kaufen, dann wird es noch mehr content haben und wird noch weniger kosten.

      Stages sind cosmetics. Es sind alles nur skins für die selbe stage. Wenn das Spiel Tekken oder Dead or Alive wäre dann wäre es eine andere Geschichte, aber SF stages waren immer alle 100% gleich.
      In SF4 musstest du cosmetics auch kaufen.

      Der Season 3 pass beinhaltet content der noch nicht mal existiert.
      Auf der Packung steht EXAKT was dabei ist. Wenn sich Leute über so Dinge die man sehr leicht herausfinden kann nach dem Kauf beschweren dann platzt mir der Schädel.


      Und du wirst mit den weeklies und extra battle mehr FM als casual machen als mit den alten Methoden. Die waren nämlich limitiert, und ich glaube kaum dass jemand der sich über den drei Minuten Aufwand pro Woche für die Weeklies beschwert die Ausdauer hat um 100 Runden survival durchzuspielen. Das wollen nämlich nicht mal die härtesten hardcore gaymer.
      CFN- Funkfist
    • Kostüme, Titel etc. sehe ich als Kosmetik. Stages gehören für mich einfach zum Game dazu. Auch wenn sie im Spiel selbst keine wirkliche Auswirkung haben.

      Was das Sammeln von FM angeht: Mit den Weekly Challenges und dem Upleveln hab ich ja kein Problem. Das ist ja auch okay.
      Aber für mich als Gamer der 2-3 mal pro Woche 1-2 Stunden SF spielt sind die Extra Battles extrem zu schwer. Das ist einfach so.
      Da bin ich sicher nicht der einzige.
      Somit hat man eben aus meiner Sicht dem sog. "Casual" jede Möglichkeit genommen innerhalb eines realistischen Zeitraums Content freizuspielen, und pusht eben jene Gruppe von Gamern zur Zahlung mit Echtgeld.

      Ich seh schon, wir haben da etwas unterschiedliche Ansichten, was ja auch nicht schlimm ist. :)
      :smile: PSN: ButtonOnTheNet / CFN: RetroButton
    • Ich bin so wie du @RetroButton ich habe einfach aufgegeben mich darüber aufzuregen.
      Ich gebe wenn überhaupt nur sarkastische oder gemeine Aussagen von mir.

      Insgesamt ist es egal für Capcom wie sehr wir uns über das Thema unterhalten.
      Stand der Dinge für mich ist, dass heutzutage Gamer sein einfach shit geworden ist.
      Den einzigen sinnvollen Standpunkt kannst du mit deinem Geld machen.
      D.h. die Games nicht kaufen.
      Die einzigen AAA Games, falls man SF5 so bezeichnen kann, sind bei mir nur noch Fighting games.
      Anderes Genre hole ich mir eigentlich keine Spiele die gefüllt sind mit DLC durchfall.

      Letztendlich machst du den Post weil du etwas mögen willst aber es dich aufregt.
      Am Ende des Tages ist es verschwendete Zeit. Capcom wird jetzt nicht sage "oh shit Leute finden es nicht cool das wir ihnen das Geld aus der Hose mit Psychotricks holen wollen".
      Die geben keine Fucks. Ich auch nicht mehr.

      Das einzige was ich anbieten kann sind matches und chat im Discord.
      Summer 2011.
      A Nightmare awaits me.
      I am being recalled to Hardedge Headquaters.
      Do i have to go back to this hell again ?
      JAAAHHHR
    • @Ismoez
      ... Du hast mich zumindest ein bißchen zum schmunzeln gebracht.
      Ich höre da auch etwas Sarkasmus raus, was ich grundsätzlich gut finde. :)

      Nein, mal echt.
      Beeinflussen kann man diese Entwicklung natürlich NUR über Geld, sprich indem man ein Produkt bei dem nach eigener Meinung was schief läuft einfach nicht mehr kauft.
      Viele Spielehersteller loten genau aus wo dieses Schwelle liegt. Zusätzlich hat die aktuell "junge" Gamergeneration da entweder kein Problem damit, oder sie akzeptieren es einfach weil sie es nicht anders kennen. Letzteres ist mein Eindruck aus meinem persönlichen Umfeld.

      Zumindest meide ich inzwischen Games von EA komplett. Die haben den Bogen inzwischen echt überspannt. Aber das gehört nicht hier her.

      Vielleicht werd ich auch langsam zu alt für den Sch.... , oder ich bin altmodisch.
      Mein erstes Game war am Atari 2600...
      :smile: PSN: ButtonOnTheNet / CFN: RetroButton
    • Zu alt? Das glaube ich nicht.
      Altmodisch? Ja so wie ich.

      Es gibt aber auch eine andere Seite.
      Es gibt Fighting Games die das DLC Ding besser gemacht haben und jetzt komplett verticken. Siehe Killer Instinct auf Steam.
      Ich glaube jedenfalls daran, dass man Killer Instinct komplett kaufen kann und gut ist.
      Skullgirls sollte es auch für komplett geben.
      Und wenn du gerne alte Spiele im vs spielen willst online gibt es noch fightcade.
      Wo kommst du her?
      Und wie kann ich dich zu versus in Fighting Games verführen?
      Summer 2011.
      A Nightmare awaits me.
      I am being recalled to Hardedge Headquaters.
      Do i have to go back to this hell again ?
      JAAAHHHR