Zielgruppenanaylse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zielgruppenanaylse

      Vorwort:

      Das erfolgreiche Auffangen der Besucher Zielgruppen entscheidet darüber wie erfolgreich eine Plattform ist. Darum ist eine Analyse der jeweiligen Zielgruppe 1-X und ihres Suchwortschatzes wichtig. Ich habe ein groben Draft erstellt, der die Besuchertypen und ihre Eigenschaften allgemein beschreibt. Ein etabliertes Mitglied der Community denkt in anderen Mustern und benutzt komplett andere Begriffe als ein kompletter Anfänger. Die Websuche sieht entsprechend anders aus. Da wird nach "Prügelspiele in Deutschland" gesucht statt nach "SFV Akuma Frametraps". Diese Suchen gilt es auch anhand der Zielgruppen herauszufinden.

      Ich wollte die Anaylse ursprünglich intern mit einigen Autoren machen aber ich halte es für sinnvoller sie der ganzen FGC zu zeigen. Wenn ihr euch die Typen durchlest, dann überlegt wie ihr vorgehen würdet um diese Gruppe zu HardEdge zu bringen und welche Art von Inhalt ihr ihnen präsentieren würdet. Ihr habt also konket die Möglichkeit zu entscheiden wie ihr Inhalte an den Man bringen würdet.

      Ein klassisches Szenario ist ja,dass ein Spiel erscheint und die Frage ist wie immer: "Wie bekomme ich Spieler in die Community?"
      • Welche Art von Inhalt wäre zum Beispiel für ein puren Casual relevant? (bezogen auf aktuelle Titel wie z.B SFV, Tekken, MVCI)
      • Welche Artikel, Videos bzw Inhalte habt ihr im Netz gesehen, die diese bestimmten Gruppen sehr gut ansprechen?
      Aus dieser Analyse werde ich unter anderem auch Suchbegriff Cluster erstellen und dann die eigentliche Suchmaschinen Optimierung für HardEdge planen. Es werden also zielgruppenspezifische Artikel auf der Frontpage erscheinen. Der Feedback aus dem Thread hier wird in die Entscheidungen einfließen.

      1. Purer Casual

      Ein Spieler, der noch nie mit Fighting Games zu tun hatte. Er Benutzt kein FGC Jargon und ist dem Thema gegenüber unvoreingenommen. Er hat eventuell ein Hype Stream/Video gesehen und ist auf das Genre aufmerksam geworden. Seine Seele ist so rein und unverdorben wie die Wasserquellen im Valhalla.

      Pros
      • Der Hype erfordert geringe Überzeugungsarbeit.
      • Durch die unvoreingenommenheit ist es möglich mehrere Spiele zu präsentieren.
      • Einfache Erklärungen und and "die Hand nehmen" Artikel sind eine wichtige Strategie
      Cons
      • Die Art der Heranführung ist entscheidend um ihn nicht zu verschrecken.
      • Die Realisation, dass er sehr viel üben muss wird ihn vermutlich schon abschrecken.

      2. Der 08/15 Gamer


      Der 08/15 Gamer kennt Serien wie Street Fighter, Tekken sowie den ikonischen Shoryuken und hat den einen oder anderen Titel in der Hand gehabt. Vielleicht hat er Street Fighter 4 bzw Street Fighter 5 bereits ausprobiert. Er Kennt sich eventuell in anderen Bereichen aus wie FPS, RTS, Mobas. Sein Fokus ist vermutlich auf grafischem Fortschritt und sowie Hardware Pride (PC vs PS4 vs XBONE). Hat kein klaren Wunsch konkret FGs zu spielen und erfoderdert mit vermutlich die meiste Überzeugungsarbeit. Stichwort: Spiel sieht aus wie aufm SNES

      Pros
      • Sein allgemeiner Skill ist weiter fortgeschritten aber kein Garant, dass ihm FGs liegen werden.
      • Hat eventuell FGs im Freundeskreis gespielt. Stichwort: Smash
      • Hat vermutlich online gespielt aber dort relativ schnell versagt. Stichwort: "Alle benutzen cheats und Macros"
      Cons
      • Diese Gruppe ist teils uninformiert, besserwisserisch und sehr stark auf die Optik und grafischen Fortschritt fokusiert.
      • Der 08/15 Gamer ist ein "Fighting Game Durchspieler". Ärgert sich über schlechte Storylines und ist damit auch die Zielgruppe, die in SF5 den Arcade Mode vermisst hat sowie Story Mode bemängelt hat.

      3. Der Wiederkehrer


      Der Wiederkehrer ist ein 08/15 Gamer mit einer viel stärkeren Berührung zu FGs. Er hat früher bereits FGs auf dem SNES, PS1, PS2 gespielt und kennt Serien wie Street Fighter, Mortal Kombat und Tekken. Er war vermutlich auch die Zielgruppe, die die klassische Spielhallen Erfahrung im Urlaub gemacht hat. Er möchte nach einer langen Pause (PC Gaming, andere Genres) mit dem neuen XY Spiel wieder einsteigen und möchte sich über die Spiele informieren.

      Pros
      • Die Art von Spieler ist die wichtigste Gruppe mit dem stärksten Potenzial, denn er ist motiviert wieder zu spielen.
      • Hier ist die wenisgste Überzeugungsarbeit nötig. Er spielt das Genre gezielter als der Gamer und kennt den Reiz der Spiele / des Genres.
      • Man muss sein Hype nur geschickt ausnutzen.
      Cons
      • Die Art der Heranführung ist wichtig und die toxischen Züge der FGC Community sind gleichzeitg der größte Feind.
      • Reality Check City: Er merkt schnell wie schlecht er ist und das Corner Situationen mit 5x Wurf legit sind.
      • Er gehört zu der Zielgruppe, die am ehesten ein Mentor braucht um ihn positiv zu schleifen.
      • Stichwort: Discord

      4. Online Warrior


      Der Online Warrior ist eine Mischung aus dem 08/15 Gamer und Wiederkehrer. Es ist dennoch wichtig ihn zu unterscheiden, denn er ist ein Fighting Game Spieler ohne Community. Die meisten Online Warrior kennen HardEdge als Community nicht und farmen Battle Points vor sich hin. Bei vielen steht der Online Pride im Vordergrund. In den höheren Ranks findet man dann teils sehr gute deutsche Spieler. Dem Online Warrior sind USA Streams a la CPT sowie die Evo durchaus bekannt. Es ist allerdings fraglich ob er diese stark konsumiert.

      Pros
      • Der HardEdge Member ohne HardEdge.
      • In höheren Ranks gibt es potenziell gute Spieler, die zur Community geführt werden sollten.
      • Er kennt allerdings auch die Toxicity des Online Play wie Rage Quits, Hate Mails, etc.
      • Er hat großes Potenzial zum Turnierspieler
      Cons
      • Er wird im worst case genau wie der Wiederkehrer den Reality Check bekommen.
      • Diese Spieler eckt gerne in der Community an, da er naive Ansichten vertritt und fortgeschrittene Gameplay Konzepte nicht richtig bzw garnicht versteht aber mitreden möchte.


      5. Neuling auf HardEdge

      Der Neuling auf HardEdge. Er hat sich angemeldet und hat eventuelle schon Jahre gelurkt. Dazu gehören Benutzer, die die üblichen Stickfragen stellen, etc. Er ist da und er will spielen und idealerweise besser werden.

      Die Pros und Cons sind hier vielfältig und eine Mischung aus den oben aufgezählten Punkten. Im Idealfall ist unvoreingenommen was Spiele und Community angeht und sucht eine lokale Offline Community zum lernen und zocken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von subarashii ()

    • Es gibt ja immer wieder Tutorial Videos (auch von HE Mitgliedern). Ist ein Artikel drüber schreiben und versuchen alle Begriffe reinzupressen effektiv für Auffindbarkeit?
      z.B.

      Für die Freunde von Prügelspielen gibt es von PrinnyDood ein Tutorial Video. Er erklärt euch Fighting Game Grundlagen wie z.b. Frametraps oder Blockstrings anhand von Street Fighter V - ihr kennt sicherlich den Capcom Klassiker Street Fighter II oder die Neuauflage Ultra Street Fighter II für die Switch.

      Oder lieber die Artikel "rotieren" und immer wieder andere Zielgruppen ansprechen?
    • Ich möchte die Community Inhalte in den Artikeln in erster Line als Hilfe verwenden und anschließend auch als Basis für Artikel. Die Artikel selbst müssen Anforderungen erfüllen also zum Beispiel nicht zu lang und komplex sein. Das bedeutet aber auch, dass man sie SEO entsprechend anfertigen und mit Keywords versehen muss.

      @Ismoez war schockiert als ich ihm sein umfangreichen Killer Instinct Artikel in so ein Mini Ding zerlegt hab. In dem Artikel gehts wirklich nur um das Steam Release. Vorteil hier: Wir können ein Followup Artikel nur zu KI nachreichen und er ist nicht zeitkritisch. Für das Steam Release interessiert sich im November niemand mehr aber für das Spiel besteht sicherlich Interesse.

      Die Anayse der Zielgruppen passiert ja im Rahmen einer Potenzialanalyse. Ich muss auf beiden Seiten (Besucher / Plattform) ermitteln was gegeben ist. Und unsere Community ist Referenz auf einem ganz speziellen Gebiet und wir haben so gesehen keine deutsche Konkurenz. Will sagen: Wenn wir die Antwort auf eine FG Frage nicht wissen wer dann? Wir bieten sehr viel Wissen aber dies wird hinter Discord, Offline verschlossen gehalten. Selbst die Wiki ist sehr schlecht für Suchen. Daran möchte ich auch was machen.

      Beispiel:

      Hier ist ein Beispiel welches mich persönlich wurmt: Screenshot Man muss dazu aber anmerken: Das sind große Seiten mit einem sehr hohen Rank und es ist sehr schwierig, dass wir dagegen ankommen aber es ist nicht unmöglich. Ich vermisse dort wirklich HardEdge mit einem Artikel.

      Und es gibt viele weitere Beispiele wo sehr spezifische Fragen nicht von uns auf der Frontpage beantwortet werden. Sehr wohl aber permanent im Discord. Dort kann man leider nicht "websuchen" (Gott sei dank). Ich würde bei der Priorität so unterscheiden:

      1. Zeitkritische Artikel die ASAP raus müssen:
      • Character Reveal in Main Title
        (z.B Zeku und den mache ich nachher. Aber sowas hätte mann bereits vorbereiten sollen, da Rumors bereits sehr handfest waren)
      • Main Title Reveal
        BlazBlue Cross Tag Battle wäre so ein Kandidat. Ich werde z.B das Arika Spiel covern
      • Main Title Release
        Auch sowas wie Steam Versionen. Auf Steam sind viele potenzielle Spieler
      • Hilfeartikel zu aktuellen Problemen in Main TItles
        Verbindungsfehler, Hardware Probleme, etc
      • Erlebnisberichte aus deutschen Turnieren
        Hier sind wir schon sehr gut dabei. Die brauchen nur eine Suchoptimierung
      • Announcements für deutsche Turniere
        Hier gilt das gleiche. Gut verschlagwortet bringen die eine Menge. Die Artikel müssen ALLE Infos haben
      Solche Artikel lassen sich teilweise sehr gut vorbereiten. Wir wissen doch alle, dass Sagat in SF5kommen wird. Und er wird ganz sicher der erste Charakter in Season 3 sein, der aufm CPT Final announced wird. Und mit solchen Artikeln bekommt man gute Exposure.

      2. Allgemeine und zielgruppenspezifische Artikel
      • Problemlösungen
        Wiederkehrende Fragen zu Spielen, Hardware, Probleme
      • Basic Gameplay Tipps
        Mit Gief durchs SFV Survival Wirbeln, etc
      • Strategie Artikel und Begrifferklärungen
        Prinnys Video wäre hier eine Basis oder unsere Wiki Artikel
      • Spielvorstellungen, Mini Reviews
        "Die Besten Prügelspiele in 2017"
      Der zweite Bereich ist etwas wo man sich austoben und probieren kann. Eigentlich müsste jede größere Problemstellung und Lösung auf die Frontseite. Hier muss ich mir auch noch konkret Gedanken machen welche Artikel sinnvoll sind.
    • Also erstmal, finde den Thread super und vor allem sehr Lösungsorientiert.
      War mir erst nicht sicher ob ich das lieber hier oder in SinJul's Teamthread poste, aber um mal konkrete Vorschläge zu machen und auf deine Zielgruppenanalyse einzugehen:

      Neue Spieler (#1/#2) in die FGC (Nicht offline/Hardedge!) zu locken ist ein Teilbereich den ich wichtig finde, das ist aber auch ein Job der langfristig für uns von Capcom, Arcsys, Redbull und co. gemacht wird. Dafür brauchen wir Gelegenheiten wie die Gamescom, welche sich nicht oft bieten.
      Aus eigener Erfahrung ist Hardege nicht so präsent wie es von innen wirkt, Artikel und Keywords sind da sicherlich ein guter Schritt, andere Vorschläge liste ich mal auf (einige sind evtl. unrealistisch, einfach mal in den Raum geworfen):

      Word of mouth:
      Aktives Anwerben bzw. Informieren von jeder Person die uns Online über den Weg läuft (#3/#4 nach Shii), da die Effort:Reward Rate gerade bei den Leuten extrem hoch ist.

      Exposure:
      Falls möglich eine Integration des Forum/Discord Links auf großen Seiten wie reddit, eventhubs und srk.
      Offline: Bei Release-Events / kurz nach Release - auftreten als geschlossene Community (Tags). Gerade beim upcoming DBFZ wäre das eine ideale Gelegenheit.
      Online: Eventuell auch hier auftreten als geschlossene Community, zumindest anfangs. Hardedge Tags weit verbreitet in den Leaderboards macht neugierig - Stichwort Viral Marketing

      Accessibility:
      In 2017 sind viele Leute zu faul um sich ohne persönliches Investment einen Forum-Account zu erstellen und Texte zu lesen die länger als 2 Zeilen sind. Obwohl ich persönlich auch finde, dass es zwei paar Schuhe sind und ein aktives Forum wichtig für die Community ist, sollten wir meiner Meinung nach dem HE-Discord eine zentralere Rolle auf der Frontpage zukommen lassen.
      Die Hemmschwelle in einem relativ aktiven Chat ohne (Hardedge)Account mal was zu schreiben ist sehr viel geringer als in einem weniger aktiven Forum einen Post für die Ewigkeit zu hinterlassen. - Stichwort Ewige Lurker
    • @leechi
      Es wurde eine Frage bezüglich Inhalt auf der Frontpage gestellt und ich habe sie dir beantwortet. Und ich habe sie umfassend beantwortet weil die Frage ein sehr großes allgemeines Thema bzw Problem betrifft. Chimera hat sein Standpunkt bezüglich TakeTV dargelegt und ich hab das vernommen. Ende der Diskussion.

      Bezüglich der Coverage Gewichtung zwischen der Plattform HardEdge und anderen Plattformen werde ich zukünftig mit @Phils3r Rücksprache halten. Normalerweise besteht ein Agreement welche Plattform was leistet. Wenn das im Fall von TakeTV kommuniziert wurde, dann hab ich da Nachholbedarf und werde mich informieren.

      Fitizen schrieb:

      Neue Spieler (#1/#2) in die FGC (Nicht offline/Hardedge!) zu locken ist ein Teilbereich den ich wichtig finde, das ist aber auch ein Job der langfristig für uns von Capcom, Arcsys, Redbull und co. gemacht wird. Dafür brauchen wir Gelegenheiten wie die Gamescom, welche sich nicht oft bieten.
      Aus eigener Erfahrung ist Hardege nicht so präsent wie es von innen wirkt, Artikel und Keywords sind da sicherlich ein guter Schritt, andere Vorschläge liste ich mal auf (einige sind evtl. unrealistisch, einfach mal in den Raum geworfen):

      Word of mouth:
      Aktives Anwerben bzw. Informieren von jeder Person die uns Online über den Weg läuft (#3/#4 nach Shii), da die Effort:Reward Rate gerade bei den Leuten extrem hoch ist.
      Du hast natürlich recht. Die Websuche wird nur ein Teilbereich des Ganzen sein. Es kann zum Beispiel sein, dass in Monaten nicht ein Mensch übers Web zur Community findet. Aber die allgemeine Auffindbarkeit steigt mit der Zeit und es ist leider ein langer Prozess. Mein Ziel ist es wirklich diese Exposure aufzubauen und zu erweitern.

      Ich halte word of mouth ebenfalls für ein sehr wichtiges Werkzeug. Es gibt einige Member bei uns die url im Netplay Profil stehen haben und auch Leute zur Community führen. Finde ich top! Einige missionieren geradezu im Ranked.

      Fitizen schrieb:

      Exposure:
      Falls möglich eine Integration des Forum/Discord Links auf großen Seiten wie reddit, eventhubs und srk.
      Offline: Bei Release-Events / kurz nach Release - auftreten als geschlossene Community (Tags). Gerade beim upcoming DBFZ wäre das eine ideale Gelegenheit.
      Online: Eventuell auch hier auftreten als geschlossene Community, zumindest anfangs. Hardedge Tags weit verbreitet in den Leaderboards macht neugierig - Stichwort Viral Marketing
      In DBFZ sehe ich eine sehr große Möglichkeit die Community zu präsentieren. Mefi und die anderen haben es schon sehr gut auf dem GC Event gemacht. Aber auch andere Spiele. Dazu möchte ich mir Member aus der Community ins Boot holen, die mir zum Beispiel Artikel korrekturlesen und Inhalte ausbessern. Zum Beispiel bräuchte ich jemanden, der sich mit dem neuen Blazblue Titel beschäftigt. Das Gameplay selbst zu analysieren ist mühevoll und kostet sehr viel Zeit, wenn man so lange wie ich aus BB raus ist.

      Über HardEdge Tags habe ich so noch nicht nachgedacht. Das ist eine interessante Idee aber fraglich ob Spieler das Label freiwillig tragen möchten. Unsere IG Member machen das ja an sich ganz gern.

      Ich möchte generell Newswellen nutzen um die Plattform gut zu präsentieren. Es wäre schon ein Ideal wenn wir in jedem Release Event in irgend einem Bezug erscheinen.

      Fitizen schrieb:

      Accessibility:
      In 2017 sind viele Leute zu faul um sich ohne persönliches Investment einen Forum-Account zu erstellen und Texte zu lesen die länger als 2 Zeilen sind. Obwohl ich persönlich auch finde, dass es zwei paar Schuhe sind und ein aktives Forum wichtig für die Community ist, sollten wir meiner Meinung nach dem HE-Discord eine zentralere Rolle auf der Frontpage zukommen lassen.
      Die Hemmschwelle in einem relativ aktiven Chat ohne (Hardedge)Account mal was zu schreiben ist sehr viel geringer als in einem weniger aktiven Forum einen Post für die Ewigkeit zu hinterlassen. - Stichwort Ewige Lurker
      Darüber habe ich mir auch viele Gedanken gemacht und gestalte ich die Artikel sehr simpel und nur mit den nötigsten Informationen - also auf diesen 2017 Zeitgeist bezogen. Alles andere wird - wie du mit Discord vorschlägst - in die Community weitergeleitet.

      Cranky schrieb:

      Das mit den Artikeln klingt sehr nach EventHubs, soll HardEdge in die Richtung gehen? Macht für hobby-writer auch mehr Sinn, quantitativ mehr Artikel mit low-effort content, dafür hat man dann für jede Rubrik etwas und steigert visibility.
      Ich möchte schon Artikel mit Gehalt generieren, da die Absprungrate bei gefundenen Seiten mittlerweile ein wichtiger Punkt bei der Optimierung ist - idealerweise mit low-effort aber das ist schwierig. Seiten mit schlechten Inhalten bzw hoher Absprungrate sind leider sehr kontraproduktiv.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von subarashii ()

    • Neu

      Also um den kern des Problems direkt mal anzusprechen:
      Warum erfahre ich von diesem thread nur, weil ich mehr oder weniger ziellos durchs Forum schleife?
      Anfangs wurde mir von vielen Seiten geraten "komm auf den discord, da geht die Party ab"
      Bin jetzt zwar auch nicht der aktivste da, und hab meine festen Zeiten, wann ich der Unterhaltung mal folgen kann, ohne, dass ich mitten in ein Thema reingeworfen werde, aber warum nicht diesen thread hier irgendwie gut sichtbar und mit @everyone ankündigen? dadurch werden womöglich weitere, handlungsfähige und -willige vom discord nach längerer Abwesenheit mal wieder ins Forum gelotst, weil imo auch nur hier vernünftige Diskussion mit detaillierten Argumenten möglich ist, im vergleich zu wenn auf dem discord bspw in #airdasher 30 peepz auf einmal schreiben, zwei ein MU diskutieren, ein paar weitere dazu einwürfe haben, und wieder andere smols posten.

      Einfach irgendwie mehr Kommunikation zwischen Forum und Discord. Fühlt sich teilweise so an, als ob die Forum Veteranen die frequent discrod-user für den Pöbel halten, und am liebsten alleine im Forum am verbessern von hardedge schrauben wollen.

      Weiter im Programm: Die Idee von @Fitizen mit den nametags finde ich gut. Kannst ja ein offizielles Tag festlegen, und jeder der will kann sich dann eins vor/hinter/unter/wie auch immer an den eigenen nick ranklatschen. Ich bin bei so was immer gleich dabei, weil ich bin gerne publik teil einer gruppe von gleichgesinnten. Der Mensch ist ein Herdentier.
      Weitere Anmerkung zu "Word of mouth": wir machens einfach wie die holländer, also "wie is er nl?" Sprich als aller erstes kann man ja fragen, ob deutsche anwesend sind. In der PSN Lobby von BBCF bspw. Keine Ahnung ehrlich gesagt wo sonst noch, die Holländer spielen nämlich meistens LoL oder CoD und da gibt's ja immer mehr leute pro match als nur 2.

      Gleiches mit dem Link zu HardEdge im Profil. Kann jeder gerne machen, der nicht gerade seinen Lieblingsspruch von Nietzsche oder sonst einen edgy shit unbedingt als einziges stehen lassen will.
      Stichwort Twitter Profile.
      Aber auf die Idee muss man erstmal kommen. Also vielleicht kurz nen aufruf hier, mit crosspost in Discord und ganz wichtig @everyone und alle die gerade lustig sind, machen es halt. Wenn ich hier fertig bin, geh ich mal mit gutem Beispiel voran. Bis jetzt stand da bei mir nämlich nur irgend ne scheiße und seit neuestem auch corporate shilling weil w/e.
      So kann man womöglich vor allem die Online Warrior und eventuell auch die 08/15 gamer fischen.

      Ist noch kein halbes Jahr her, da war ich auch noch einer von denen, und dazu noch ein HardEdge-Neuling. Mit meinem Hang zur Selbstdarstellung war das für mich zwar kein Problem, hier zumindest mal die leute anzusprechen, und auf dem discord hallo in die runde zu brüllen, aber so richtig community Feeling kam bei mir bis jetzt nur beim HC auf.
      Dazu auch noch eine Sache zum Thema persönliche Feindschaften. Ich hab mittlerweile hier im Forum schon verdächtig viele Anspielungen auf real life Drama zwischen HardEdge membern oder immer mal wieder so völlig unnötigen passive agresive shit gelesen, sei es in shoutouts von Events oder einfach so mittendrin, oder man bekommt sich in die haare, weil der eine was organisiert hat, was dem anderen so nicht gepasst hat, oder was weiß ich, dazu wird dann entweder nur eine Anspielung gemacht von wegen "du weißt warum" oder es gibt Aufklärungsthreads, wie in näherer Vergangenheit von Prinny zwei mal. Entweder muss der scheiß da privat gehalten werden, oder es wird öffentlich ausdiskutiert, aber Anspielungen machen und passive agressiveness fördert nur die Unruhe in unter den membern. Mir drängt sich der Eindruck auf, dass es in HardEdge selbst noch weitere kleine Grüppchen gibt, die die anderen Grüppchen anfauchen und man sich auf eine seite stellen muss, sonst wird man von beiden seiten gehatet. Aber vielleicht steht für mich auch einfach der soziale Aspekt zu sehr im Vordergrund und ich sollte mich einfach mehr aufs ranknallen konzentrieren. Aber ich will dazu gehören, und zwar eigentlich am besten zu allen gruppen, denn in meiner Jugend habe ich meistens zu gar keiner gruppe gehört. Ich schweife ab.

      Generell hab ich bei meiner Ankunft hier zunächst gedacht bei dem Medium "Forum" treiben sich hier nur ein paar alteingesessene Veteranen rum, deren Respekt du dir nur durch Training in der hyperbolic-time-chamber und anschließendem toe2toe mit jedem erarbeiten kannst.
      Von daher die threads "Beat'Em Upper-Meldeamt" "SF Anfänger Sammelbecken" und den Link zum Discord im Forum deutlich hervorheben, damit auch die puren casuals wissen, wenn sie sich denn endlich mal getraut haben anzumelden "aha ich bin nicht der einzige kackb00n hier".
      Vielleicht auch auf der Homepage ein fettes Panel damit, vor allem der Discord groß, damit nicht der erste eindruck ist "ein Forum? wow so viel zum Thema 09er". Ich persönlich hatte vor HardEdge nämlich seit fast 5 Jahren nicht mehr in ein Forum gepostet. Und so pure casuals, die ihre YouTube vids nur noch auf dem Smartphone anschauen, sich nur noch komplett-PCs von Alienware kaufen und gaming sowieso nicht die ganz große prio im eigenen Leben zuordnen, wirkt das eventuell noch abschreckender.

      Wichtig finde ich auch einen persönlichen Ansprechpartner. Quasi wie man als Kunde auch gerne immer beim gleichen Kundenbetreuer anruft, weil der kennt einen ein wenig und muss nicht noch ewig nach den Daten suchen und weiß, wie man mit mir umzugehen hat etc.
      Mich hat damals dankenswerterweise direkt mal @Erza per DM angeschrieben und wir haben ein bisschen über BBCF gebabbelt, ich wollte nämlich erstmal ein päuschen von SFV machen, weil mich die Loading times auf der PS4 in den Wahnsinn getrieben haben, und ich Interesse an airdashern hatte, bevor dann DBFZ raus kommt.
      Hat mich mega gefreut, dass er sich einfach mal zeit genommen hat, und nur mit mir geredet hat, anstatt einen Dialog im 30-mann-#airdasher zu versuchen.
      Da ist bei mir der eindruck entstanden, dass er mich als FGC Mitglied als auch als Mensch in einer Gruppe dabei haben will.
      Dieses Mindset vielleicht pushen, dass mehr "alte hasen" (nicht nur riiya) auf Neulinge zugehen, und das persönliche Gespräch suchen. Unabhängig davon, wie gut oder schlecht man ranknallen kann, wenn man neu hier ist, fühlt sich bestimmt jeder mensch direkt wohler, wenn er das gefühlt echter und ehrlicher Aufmerksamkeit bekommt.

      Stichwort DBFZ, der Hype um das game ist ja so unreal und diese Marke hat so viel Macht, auch bei älteren Gamern, so eine Gelegenheit bekommt man so schnell bestimmt kein Zweites Mal, um so viele potentielle Mitglieder zu werben.
      Selbst wenn das Game am ende kompletter trash sein sollte, Xenoverse 2 hat anscheinend auch noch eine breite masse an followern, und mit DBS bringt Bamco auch weiter DLC chars raus. Was ich damit sagen will ist, womöglich bleiben ein paar diehard Drachenball-fanboys selbst dann an dem spiel hängen, wenn es als FG unbrauchbar ist, und auch die kann man ja dann zu uns locken und denen andere FGs näherbringen. Und das die meisten hier halt dann kein DBFZ spielen, weil es Kusoge ist, muss man ja nicht so an die große glocke hängen.

      War jetzt mehr ein rant exklusiv für die Handhabung von Neulingen, aber da hab ich auch noch die frischesten persönlichen Erfahrungen.
      In der Hoffnung, dass manches von meinem Monolog auch tatsächlich Hand und fuß hat.
      :smile:
    • Neu

      @ HardEdge TAG und Link zum Forum/Discord
      Das ist ne ganz gute Idee, die aber jeder für sich entscheiden muss. Hilft natürlich imens.
      Von daher die threads "Beat'Em Upper-Meldeamt" "SF Anfänger Sammelbecken" und den Link zum Discord
      im Forum deutlich hervorheben, damit auch die puren casuals wissen, wenn sie sich denn endlich mal
      getraut haben anzumelden "aha ich bin nicht der einzige kackb00n hier".
      Sehe ich ähnlich. Die Threads sind auch recht wichtig um Anfänger abzufangen. Ich möchte sie auch zukünftig in Artikeln verwenden und darauf linken.
      Vielleicht auch auf der Homepage ein fettes Panel damit, vor allem der Discord groß, damit nicht
      der erste eindruck ist "ein Forum? wow so viel zum Thema 09er". Ich persönlich hatte vor HardEdge
      nämlich seit fast 5 Jahren nicht mehr in ein Forum gepostet. Und so pure casuals, die ihre YouTube
      vids nur noch auf dem Smartphone anschauen, sich nur noch komplett-PCs von Alienware kaufen und
      gaming sowieso nicht die ganz große prio im eigenen Leben zuordnen, wirkt das eventuell noch abschreckender.
      Ob Inhalte und der Talk über das Forum oder Discord abschreckend wirkt stelle ich gerne zur Debatte frei. Nicht jeder wird so offen sein und direkt mitchatten. Discord ist in Bezug auf die Umständlichkeit an einer Diskussion teilzunehmen sicherlich die einfachere Variante, da keine Registrierung nötig ist und mittlerweile jeder Gamer Discords kennt.
      Wichtig finde ich auch einen persönlichen Ansprechpartner. Quasi wie man als Kunde auch gerne immer beim
      gleichen Kundenbetreuer anruft, weil der kennt einen ein wenig und muss nicht noch ewig nach den Daten
      suchen und weiß, wie man mit mir umzugehen hat etc.
      Der Vergleich kunde/Betreuer geht hoffentlich nicht mit der gleichen Erwartungshaltung einher. Denn sowas kann man als Anfänger beim besten Willen nicht erwarten. Ich finde aber, dass die Community da bisher ne recht gute Arbeit macht. Siehe @Ismoez Thread und auch seine Sessions mit Anfängern im Discord. Andere Leute machen ähnliche Sessions im Discord und helfen neuen Spielern aus. Es ist immer nett ein Lehrer oder persönlichen Ansprechpartner zu haben aber das ist eine reine Community-seitige Arbeit. Da müssen die Spieler selbst anpacken. Es ist definitiv ein wichtiger Punkt sowas zu fördern.

      Viele Neulinge müssen aber auch verstehen, dass Autodidaktik letztlich ein Muss ist. Da haben viele Spieler jahrelang ne falsche Vorstellung. Es ist ja nicht so, dass das Wissen, Execution, Erfahrung den erfahrenen Spielern in die Hände gefallen sind. Fighting Games sind ein sehr anspruchsvolles und schweres Genre und fordern sehr viel Arbeit vom Spieler - vor allem an sich selbst. Und das ist etwas, was man dem Neuling ebenfalls vermitteln muss.
      Mich hat damals dankenswerterweise direkt mal @Erza per DM angeschrieben und wir haben ein bisschen
      über BBCF gebabbelt, ich wollte nämlich erstmal ein päuschen von SFV machen, weil mich die Loading
      times auf der PS4 in den Wahnsinn getrieben haben, und ich Interesse an airdashern hatte, bevor
      dann DBFZ raus kommt.

      Hat mich mega gefreut, dass er sich einfach mal zeit genommen hat, und nur mit mir geredet hat,
      anstatt einen Dialog im 30-mann-#airdasher zu versuchen.

      Da ist bei mir der eindruck entstanden, dass er mich als FGC Mitglied als auch als Mensch in
      einer Gruppe dabei haben will.

      Dieses Mindset vielleicht pushen, dass mehr "alte hasen" (nicht nur riiya) auf Neulinge zugehen,
      und das persönliche Gespräch suchen. Unabhängig davon, wie gut oder schlecht man ranknallen kann,
      wenn man neu hier ist, fühlt sich bestimmt jeder mensch direkt wohler, wenn er das gefühlt echter
      und ehrlicher Aufmerksamkeit bekommt.
      Das ist ein gutes Beispiel aber wie schon oben erwähnt hängt das von den Spielern ab. Nicht jeder hat Zeit und Lust sowas zu machen. Und nicht jeder ist der Typ dafür. Ich beantworte grundsätzlich fast alle Fragen. Es kommt aber drauf an was die Leute fragen. Es gibt nämlich Leute, die sich gern alles spoonfeeden lassen ohne Eigeninitiative zu zeigen. Da hört dann bei mir auch der Spaß auf und das sage ich gern auch so nem Anfänger.
      Stichwort DBFZ, der Hype um das game ist ja so unreal und diese Marke hat so viel Macht, auch bei
      älteren Gamern, so eine Gelegenheit bekommt man so schnell bestimmt kein Zweites Mal, um so viele
      potentielle Mitglieder zu werben.

      Selbst wenn das Game am ende kompletter trash sein sollte, Xenoverse 2 hat anscheinend auch noch
      eine breite masse an followern, und mit DBS bringt Bamco auch weiter DLC chars raus. Was ich damit
      sagen will ist, womöglich bleiben ein paar diehard Drachenball-fanboys selbst dann an dem spiel
      hängen, wenn es als FG unbrauchbar ist, und auch die kann man ja dann zu uns locken und denen
      andere FGs näherbringen. Und das die meisten hier halt dann kein DBFZ spielen, weil es Kusoge ist,
      muss man ja nicht so an die große glocke hängen.
      Der Nährboden ist sicherlich da aber das wird sich noch zeigen. Viele Xenoverse Spieler bezeichnen das Spiel jetzt schon als extrem schlecht (was mich persönlich amüsiert) Viel Wind werden wir auf jeden Fall vor und nach release machen. Übrigens: Jemand der DBZF als Kusoge bezeichnet sollte den Begriff nochmal ganz genau überdenken. Es ist schon erschreckend was manche Leute heutzutage als Kusoge bezeichen.
    • Neu

      Ein paar Deep Links auf der Frontpage wären sicher nicht schlecht.
      Also eine noch verkürztere Version von Forum Tips & Tricks.

      ---
      Orientierungshilfe für Neulinge
      1. Discord: Hier kannst du locker über Fighting Games chatten und dich zum Zocken verabreden.
      Die Rechte für alle Channels erhältst du nach der Registrierung im Forum.

      2. Forum: Hier werden Events angekündigt/koordiniert und tiefergehende Diskussionen geführt.
      Wichtige Threads: Meldeamt, Sammelbecken, Mindset, ...

      3. Wiki: Ein Fighting Game Nachschlagewerk das von Communitymitgliedern gepflegt wird.
      ---
    • Neu

      Da zwecks neu-Möblierung mein PC daheim die ganze Woche weichen muss, hier noch schnell ein paar Tags von der arbeit, kurz zusammengereimt:

      classic:
      [HE]
      -=HE=-
      =HE=
      -HE-
      |HE|
      xXHEXx (lieber doch nicht Bibi Blocksberg)
      xHEx


      oder für jene mit kurzem Nick:
      [HardEdge]
      -HardEdge-
      =HardEdge=
      -=HardEdge=-
      |HardEdge|

      bei Bedarf kann man auch caps locked nutzen, wie es einem gefällt.

      An dieser Stelle noch eine Frage in die Runde: kann man seinen Capcom Fighters Network Namen nachträglich ändern (lassen)? Bin mit meinem zwar nicht unzufrieden, aber da könnte ich immerhin schon mal Tags einsetzen, wenn möglich.
      Steam ist da ja deutlich flexibler.
      :smile: