Weekly BB Streams by Mik - Diskussion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich finde die Streams wie sie gerade sind um ehrlich zu sein eh super. Sie waren immer am selben Tag und immer zur selben Zeit. Manchmal technical difficulties, aber dafür kannst ja nichts. Um ehrlich zu sein, das einzige was ich mir wünsche, ist dass du uns vielleicht mehr Feedback gibst bei den späteren Matches bzw. späteren Runden eines Sets. Du tendierest die späteren Matches oder eben Runden zu genießen (oder auch nicht), ohne viel Feedback zu geben.
    • Aus Zuschauersicht waren die gut, hab geschaut und bisschen gechatted wenn ich Gelegenheit hatte.

      Feedback von dir an die Spieler wäre wirklich ganz interessant, eventuell ne kurze Talkrunde mit den Spielern im Voice nach dem Match?

      Noch nen Vorschlag von mir wäre die Streams als Termin hier einzutragen, dann sieht die jeder.
    • MrSweeetness schrieb:

      Ich finde die Streams wie sie gerade sind um ehrlich zu sein eh super. Sie waren immer am selben Tag und immer zur selben Zeit. Manchmal technical difficulties, aber dafür kannst ja nichts. Um ehrlich zu sein, das einzige was ich mir wünsche, ist dass du uns vielleicht mehr Feedback gibst bei den späteren Matches bzw. späteren Runden eines Sets. Du tendierest die späteren Matches oder eben Runden zu genießen (oder auch nicht), ohne viel Feedback zu geben.
      +1, kann allerdings nur für BBCF sprechen, da ich BBTAG nicht so sehr verfolge.

      Die Streams sind unterhaltsam, aber ich finde auch, dass ab einem gewissen Punkt zu wenig über das Gameplay geredet wird. Es könnte helfen, wenn sich Mik eine zweite Person anschließt die ihm bei der Commentary unterstützt - scheint bei Xrd ja recht gut zu funktionieren.
    • Mik schrieb:

      Das Thema wurde heute ja bereits im Discord angesprochen, aber als Diskussionsplattform ist Discord einfach nicht das Wahre, deswegen möchte ich hier noch mal drüber reden.

      Ich versuche mal etwas weiter auszuholen um meinen Punkt, wie ich mich aktuell bezüglich den Streams fühle, klarzumachen.
      Generell empfand ich die Streams stets als nützlich, unterhaltsam und denke auch für die meisten produktiv.
      Man hatte ein klares Ziel vor Augen, z.B. das Set gegen Spieler XYZ in N Tagen und gezielt dorthin trainieren.

      Zumindest war das die Grundidee. In den letzten Wochen, vielleicht zu unrecht, empfinde ich jedoch einen starken Rückgang bei
      der Interesse der Playerbase. Ich musste immer öfters den Spielern hinterher rennen oder selbst wenn jemand gefunden wurde,
      waren es oft nur dieselben Matchups. ich bin da immer sehr selbstkritisch und suche den Fehler zuerst bei mir. Meine Organisationsskills
      sind nicht die Besten. Das Format wie und wo wir spielen, außer das Datum und die Uhrzeit, sich jede Woche ändert war sicher nicht hilfreich.
      Ob meine Commentary, Feedback oder sonstiges am Ende nicht hilfreich oder sogar verletzend waren möchte ich nicht ausschließen, könnte es aber verstehen.
      Habe aber zumindest in der Form nie was gehört, aber war immer nur ein "kk, allles super, see you next week" nur gibt es jetzt vorerst kein Next Week mehr.

      Jetzt kommen wir zum eigentlichen Anliegen. Würde natürlich gerne in irgendein Form die Online Sets beibehalten, allerdings nicht ohne Formatänderung.
      Voraussetzung hierfür ist natürlich eine vorhandene, motivierte Playerbase. Ich kann hier leider nur immer aus meiner Sicht sprechen, aber ich finde gerade bei
      einem solchem Format muss der Spaß für jeden einzelnen idR. am gemeinsamen, gewollten Improvement kommen. Unsere XRD Playerbase bekommt das gut hin.
      Bin da auch ziemlich neidisch, wer möchte nicht eine solide Playerbase die aktiv sich versucht zu pushen.

      Über Mindsets und sonstige Einstellung zu den Games möchte ich aber nicht zu sehr zur Diskussion einladen, sondern eher >OB< es Sinn macht aktuell die Streams weiterzuführen für
      sowohl BBTAG als auch BBCF. Mich würde Eure Sichtweise dazu interessieren. Sowohl als Teilnehmer, Außenstehende oder sofern ihr sonstige Anregungen habt.

      TL;DR: Feedback für die letzten Monate BBCF/BBTAG Streams in Bezug auf Qualität meinerseits (Commentary, Feedback für Gameplay, Organisation) und Existenzberechtigung (Langzeitmotivation der Teilnehmer).
      Grundsätzlich waren die Streams recht gut. War eigentlich ne gesunde Mischung aus Unterhaltung und Knowledge.

      Aus meiner Sicht war das Commentary nicht verletzend oder gar hart, da kenne ich pers. wesentlich Härteres. Organisationstechnisch war es die letzten Wochen besonders chaotisch. Das schiebe ich aber auch aufs Wetter in diesem Falle. Ich glaube, die GG Leute haben in der Zeit einfach weitergespielt, das war schon ein + ihrerseits. Ich denke aber auch, dass gerade die Zeit wegen der Hitze nun auch ein wenig das Bild vom Stream verzerrt. Davor lief es doch eigentlich gar nicht so schlecht. Es gab da auch natürlich oftmals gleiche MatchUps, aber auch in GG sind auf den Streams sehr oft dieselben Leute.
      Hinterher waren es im BB/BBTAG Stream aber so wenig Spieler, dass natürlich nur 1-2 MatchUps möglich waren, ja.

      Die Game-Releases in letzter Zeit sind auch nochmal nen Dämpfer, finde ich. Viele Leute spielen ja nicht nur BB oder BBTAG. Möglicherweise ist es in der Playerbase da ebenfalls so, dass man halt Flavor of the month spielt und dadurch Streamtermine sausen lässt. Bei einer kleinen Playerbase tut das natürlich weh, wenn mal Leute wegfallen.
      Dazu muss ich mir natürlich auch an die eigene Nase fassen und feststellen, dass ich mich auch mehr beteiligen könnte, aber das würde in einer Mindset-Diskussion enden. Ich werd definitiv wieder mitspielen - wenn es bis dahin noch rennt -, allerdings habe ich mir noch andere Ziele gesetzt und die möchte ich ebenfalls nicht zu kurz kommen lassen.

      Kritikpunkte hab ich Folgende:
      • Matches hatten in einigen Fällen zuviel offtopic oder fehlendes Commentary. Das haben hier auch schon Andere angemerkt, es trat häufiger in den hinteren Matches auf. Ich kann es nachvollziehen, gerade wenn man nichts Sinnvolles kommentieren kann, weil zwei Anfänger aufeinander rumwirbeln z.B.. Beispielsweise Diskusionen über Figurines, die länger hielten, sind dann aufgetreten oder du hast einfach nur die Matches genossen, wie sie stattgefunden haben. Häufigkeit davon war aber sehr überschaubar, also ist kein Drama. Hier hätte ich einfach gerne mehr Input gehört, wo die Leute noch besser ansetzen könnten, um ihre Gegner zu öffnen. Z.B. Erläuterung der Schwäche von Spieler A und B und ggf. Lösungen dazu. Ich kann nicht einschätzen, ob der Wunsch sinnvoll ist, da ich mich nur begrenzt reinversetzen kann in deinen Kopf bei den Matches.
        Ich finde die 2 Ideen toll, dass du das auch ausgleichen könntest, indem du entweder ne Talkrunde nach dem Match machst mit den Spielern, die dazu Lust haben oder du nen Co-Commentator dazunimmst. An BB Wissen sollte es nicht mangeln
      • Organisationstechnisch ist Bonsai zum Aufruf von GG-Weeklys sogar noch penetranter und fordernder, als du. Er hat natürlich diese spaßige Art an sich, dass man viele seiner Sätze nicht als so fordernd empfindet, weil er gerne mal Sachen überspitzt formuliert. Aber er pingt wesentlich frequentierter die "Weekly"-Rolle, steigt im Chat mit Leuten drauf an ala "Ich hab dich mal notiert für Donnerstag, du spielst ja, weißt ja" (wohlwissend, dass der Andere es nicht getan hat und dann nen Gespräch drüber zustande kommt) und zieht die Leute damit rein. Manchmal hast du das auch gemacht, aber ich finde, die Art wie er es macht, ist bestimmter als "Wer hätte denn Lust, mitzumachen?". Dadurch bindet er mMn mehr Leute ein.
        Grundsätzlich macht es die #gg Community untereinander auch, es wirkt familiärer. Dafür kannst du nichts, aber ich sehe auch da ein wenig den Grund, dass sie es schaffen, sich gegenseitig zu motivieren und dann bei den Streams aufzutauchen.
      • Indirekter Kritikpunkt, der eigentlich nichts mit dir zu tun hat: Ich beobachte, dass die GG-Community im Discord sich mehr anerkennt und wertschätzt, als es in #bb-legacy geschieht (als Sub-Community, nicht bezogen auf "Mik -> Community"). Der Offtopic-Gehalt in #bb-legacy ist in letzter Zeit auch wieder stark gestiegen und ich nehme mich als Teil des Problems definitiv nicht raus. Es wirkt komisch, aber gerade dieses "Miteinander" fehlt mir im Bereich BB/BBTAG. Ich hab oft das Gefühl, in Diskussionen will man einfach die Statements von anderen Leuten debunken oder derailen, anstatt produktiv dazu beizutragen. Sei es Jin (was ich allerdings sagen muss schon nachgelassen hat, es war mal viel extremer) oder sei es, dass jemand was sagt und er sofort kontra bekommt wie "Das ist doch eigentlich einfach" oder sonst was. Für mich ist es einfach stressig, sich teilweise mit sowas auseinander zu setzen, wenn ich einfach nur meine Meinung oder meinen Input dazugeben mag. Weiß nicht, ob nur ich das so sehe, aber das Miteinander und das Gegenseitige pushen verspüre ich sowohl in SFV als auch GG deutlich mehr. Die Atmosphäre im Umgang ist einfach "menschlicher". Kann gerne näher drauf eingehen, falls gewünscht. Es kann aber auch natürlich sein, dass ichs falsch wahrnehme, weil der BB-Kern so untereinander einfach funktioniert und ich es komplett falsch interpretiere.
        Generell würde ich einfach weniger Offtopic haben wollen. Verhindern kann man es nie, aber es nimmt schon übermäßige Züge an.
      Steam: steamcommunity.com/id/c0ldmT
      Discord-Name: c0ldmT

      :smile:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von c0ldmT ()

    • Grundsätzlich finde ich die Streams auch in dem Format gut soweit - grundsätzlich wäre es, unabhängig von der Playerbase, mal interessant sich Unterschiede anzugucken, was anders läuft bei Xrd, vs bb/bbtag - ohne die einzelnen Punkte bewerten zu wollen:

      - Streams sind so whatever -> "wer will, der macht"
      gibt so ein paar Leute die sind mittlerweile Standardstack, aber grundsätzlich hatte ich den Eindruck, dass jeder Interessierte mit nem Twitch channel gern mal streamen kann, wenn er denn möchte. > Incentive um seinen channel wachsen zu lassen.

      - Wie Mario sagte: Pings kommen viel öfter. Bei bbtag gabs idR einen ping, der mir persönlich zwar reicht, aber grundsätzlich habe ich die Erfahrung gemacht dass Menschen faule Spasten sind und gerne mal mehr "hint hint" brauchen als nen einzelnen Ping.

      - Stimmung: Bei Xrd fühlt es sich eher an wie eine ungesprochene Wahrheit, statt eines konkreten Ziels der Streams. Es gibt bei mittlerweile wieder erfreulich vielen Spielern die Motivation gut und/oder besser zu werden - daraufhin Arbeiten wollen die Leute von sich selbst - nicht weil man mit dem Stream eine Plattform dafür hat, sondern für sich selbst. Die Leute haben einfach Bock auf das Spiel und Bock miteinander besser zu werden. Man hilft sich gegenseitig auch abseits der Streams und wenn man mal nicht kann, aus welchen Gründen auch immer, wird man da auch ned bös angeschaut - ganz im Gegenteil, sehe ich hier die größte Stärke der ggler aktuell. Als hätten sich die Leute ihre Bad manners abgewöhnt und wollen einfach nurnoch powern.

      - Edith: Promotion: Die bekannteren Guys habens auf twitter gepostet am anfang - regelmäßig retweeted und fahrt aufnehmen lassen. hat viele Viewer reingespült. Hat natürlich auch nen incentive, vor mehr Leuten zu spielen.

      Abschließend noch eine Bewertung:
      Auf Marios bblegacy mini-rant möchte ich auch noch eingehen: Ich kann euch verstehen. Absolut. Fuckt euch ab, dass da soviel OT shit gepostet wird. Aber in HE gibt es einfach Persönlichkeiten die sowas gerne challengen. Grundsätzlich ist ja auch die Laune meistens erstmal im Keller, wenn jemand anfängt in irgendeinem Kontext OT zu posten. Klar muss man da etwas moderieren, weil es gibt paar Kandidaten die anfangen und alle mitziehen - aber mich würde es freuen wenn die Laune ned gleich in den Keller sackt. In erster Linie wollen die Leute ja Spaß haben in ner Community. Wenn aber ständig "du du du" gemacht wird, sehe ich das eher als Kontraproduktiv an. Die Leute die sich vieleicht sinnvoll beteiligen werden dabei häufig mit abgestraft. Irgendwann etabliert sich dann in den Köpfen halt "ja, da hab ich einfach keinen Spaß - die einen Leute mosern nur rum, die andern Leute memen den ganzen Tag rein - Mittwoch kann ich auch anders verbringen."
      Leider ziehen sich besagte Memes ja auch in die twitch chats aka "Rubycombos droppen :smolwasshock:". Ist wenig positive vibes, viel reingeshitte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tris0x ()

    • Um ehrlich zu sein, wusste ich gar nicht, dass die BB-Weeklies noch ein "thing" sind.

      meine regelmäßiger kontakt mit online BB competitiveness im rahmen von HE bestand aus BB online liga, und damit war das thema bei mir auch abgeschlossen.

      innerhalb der letzten season für besagte online liga hab ich sogar mal on stream gespielt, damals gegen anthic, also nicht 2 anfänger rumgewirbelt, sondern er immer schön meinen bullshit gepunished. das VOD danach hat mir ziemlich viel geholfen, dank deinem commentary Mik. nur mal so.

      Aber dass es auch BB-Weeklies gibt? Today I learned. Obwohl ich bis vor kurzem noch kein GG besaß, wusste ich dennoch, dass dort regelmäßig online gespielt und gestrimt wird, hatte ich irgendwo mal aufgeschnappt, vielleicht sogar auf Sumpfauges twitter? idk. Hab mich entsprechend direkt für GG-Weeklies angemeldet, die rolle geholt, zack nie mehr was verpasst. die rolle wird pro woche auch so mindestens 2x gepingt, da weiß ich, wann ich mich melden soll/kann/darf/muss, bevor die ganze veranstaltung ohne mich abläuft.

      das es auch BB-Weeklies gibt, hab ich gestern entdeckt, als ich mit dem VS-bot auf discord rumgefickt habe, weil ich langeweile hatte. im gleichen zug hab ich übrigens entdeckt, dass ich die bb-weeklies rolle schon seit dem 14-06-18 inne habe. wurde noch nie gepingt iirc.

      zu organisation über #bb-legacy: klingt für mich nach unnötiger mehrarbeit. bb-legacy hat bei mir mittlerweile den ruf als chatroom für alles, offtopic, memes, reallife, und zwischendrin ab und zu mal was über fighting games. zugegebenermaßen bin ich auch seltenst in #bb-legacy unterwegs, aber das geht mir da auch einfach zu schnell. da ist so viel beteiligung, eigene aussagen gehen eher häufiger unter wie im twitch chat ohne subscribers only mode.
      also warum keine orga über #blazblue? bin mir sicher, viele der #guiltygear guys gehen zum memen auch gerne in #bb-legacy, aber #guiltygear ist erfrischend konstant ontopic. warum also nicht dasselbe mit #blazblue?

      zu negativität in der bb-comm im unterschied zur gg-comm kann ich nichts sagen, meine interaktion mit den einzelnen channeln auf dem discord geht über ein pingen für matchmaking und kurzem geplänkel selten hinaus. bin noch zu sehr der online-warrior typ.

      aber bb-weeklies fänd ich scho geil. nur mittwochabend ist schlecht bei mir :sweat_smile:
    • Okay,

      als Zwischenfazit, ohne auf spezielle Punkte genau einzugehen halte ich zuerst fest:

      1. Werbung für den Stream ist dürftig.
      2. Commentary für Stream hat nachholbedarf.
      Zu Punkt 1:

      Wer wäre denn davon betroffen? Meiner Meinung nach sollte ich nicht für Motivation bei anderen Spielern sorgern, sondern nur die Plattform bieten. Ich glaube mein Spruch mit "Neid auf XRD" wurde hier ein wenig Missverstanden.
      Die meisten Spieler dort werfen auch das Spiel einfach von sich aus an, üben Zeug, unterhalten sich über das Spiel, zumindest hab ich so das Gefühl.
      Es sollte nicht meine Aufgabe sein anderen in den Arsch zu treten, so seh ich das zumindest.

      Zu Punkt 2:

      Werde, sofern in der Zukunft ein Stream ansteht, dann definitiv Co-Commentary dazu holen, vllt auch die Spieler zum Afterset Talk, das würde auch höheres Investment aller bedeuten, sprich danach auch ins Voice kommen, sich den Fragen stellen und generelle Interaktion. Aber ansonsten mag ich diese Idee sehr.

      --

      Zum Blazblue Legacy Thema, der Channel war immer als Community Chat gedacht für alle Games, nur der Auslöser für den Channel selbst war damals der Hass auf BB Spieler in anderen Channeln. Das jetzt dass Gleiche dem Channel vorgeworfen wird macht mir persönlich keinen Spaß und ich bin teils selbst dran schuld.
      Auf die Vernunft der Teilnehmer zu hoffen ist halt selten erfolgreich.

      Ich werd den Trhead weiter beobachten, also keep it going.
      Spielt ihr Blazblue, Guilty Gear, Anime Games, Airdasher oder sonstige FGs? join HE-Discord (<- mich kann man anklicken.)
    • Mal aus der Sicht von jemanden der schon länger an den Sidelines abhängt und selbst kaum noch spielt.

      Ich vermute das diese Frequenz bei der größe der Community einfach nicht auf dauer hält. Wir wissen alle das wir keine riesen Community haben und man kann nur so hype werden zum 10ten Mal Mik vs Jees zu sehen oder so.
      Ich habe das ähnliche in Solingen erlebt, als jemand der ursprünglich regelmässig dort war hat sich das bei mir irgendwann verlaufen da es oft wieder "ah, wieder die gleichen" gegen die man ggf. eh schon spielt.
      Eine gute Abwechselung war es wenn Leute von außerhalb zu besuch waren. Das hat Motivation geschaffen und ein wenig Pepp reingebracht.

      Vielleicht ist das ein wenig an dem eigentlichen Ziel vorbei aber was wäre mit der Idee auch mal internationale Spieler einzuladen für solche Streams? So das man z.b einen deutschen Spieler gegen einen Internationalen spielen lässt.
      Zudem denke ich jede andere Woche würde es auch tun, weniger ist halt doch manchmal mehr.
      Ninjas can't catch you if you are on Fire !
    • Hallo,

      habe ein Formular erstellt für eine potenielle HardEdge Online League Season 4.

      docs.google.com/forms/d/e/1FAI…TVTCQRNhBepty5Sg/viewform

      ---

      Bitte euch das Gewissenhaft auszufüllen und auch als Anmeldung zu sehen, ich mache davon abhängig ob ich aktuell noch eine Liga hosten soll, basierend auf den Erfahrungen der alten Ligen.
      Spielt ihr Blazblue, Guilty Gear, Anime Games, Airdasher oder sonstige FGs? join HE-Discord (<- mich kann man anklicken.)
    • Hey,

      die meisten die es im Discord verfolgt haben wissen wahrscheinlich schon Bescheid.

      Aber ich sage für's Erste die Online Ligen ab. Das generelle Interesse scheint im Moment ja für viele Spiele auf einem allgemeinem Tiefpunkt angekommen zu sein, nicht nur in Bezug zur Liga selbst sondern auch von Spielern die einfach so Online sich bewegen.

      Zahlen:

      19 Unique Anmeldungen.
      7 BBTAG
      7 GGXRD
      10 BBCF

      --

      Mein Mindestkriterium für eine Liga war stets 8 Spieler, nur BBCF schafft das dieses mal, und selbst hier hätten wir nicht wie gewohnt Liga A und Liga B.
      Deswegen setze ich die Liga aufs Eis bis wieder ein Zeitpunkt kommt an dem es vllt. Sinn macht eine zu organisieren.

      Danke an die 19 Spieler für ihre Interesse und ich hoffe ihr könnt die Entscheidung akzeptieren.

      Gruß
      Spielt ihr Blazblue, Guilty Gear, Anime Games, Airdasher oder sonstige FGs? join HE-Discord (<- mich kann man anklicken.)