Angepinnt All about Arcade (a triple A thread)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • All about Arcade (a triple A thread)

      All about Arcade (a triple A thread)

      Da die Welt der Fighting Games und die des Arcade-Gamings nahezu untrennbar sind, gibt es hier jetzt einen kleinen Einsteiger-Guide für die Arcade-Szene.

      Der Fokus in diesem Thread liegt eindeutig auf Japanese Arcade Gaming.
      D.h. Automaten und Motherboards, welche in hauptsächlich in Japan benutzt werden. Grund dafür liegt, dass nahezu alle Fighting Games aus Japan kommen und auch in den Arcade dort auf Candy Cabinets gespielt werden.
      Fragen zu amerikanischen oder europäischen Automaten (Woodys) dürfen auch gestellt werden, sollen aber nicht den Fokus dieses Threads darstellen.


      Was sind Candy Cabs?
      Japanische Automaten werden im Westen unter dem Begriff „Candy-Cabs“ geführt.
      Warum? Da eines der ersten SNK-Cabs den Namen „Candy“ trug und dieses zumindest im Westen ausschlaggebend für die gesammte Bezeichnung der japanischen Automaten war.
      Im Verlauf des Thread gilt daher: Japanischer Automat = Candy Cab (kurz: Cab)

      Die Merkmale von Candy Cabs sind:
      - Sit-down (man spielt im sitzen, nicht im stehen)
      - Hergestellt aus Metall oder Plastik, nicht aus Holz
      - Jamma / JVS-kompatibel
      - Oft VS-link fähig
      - Monitoren von namhaften Herstellern in einer hervorragenden Qualität

      Die bekannsten Hersteller von Candy Cabs sind: Sega, Taito und SNK.
      Darüberhinaus werden/wurden auch Cabs von Namco, Capcom, Jaleco, Konami, Irem, Sammy, und Tecmo hergestellt.


      Bevor man sich über den Kauf eines Candy Cabs gedanken macht, sollte man sich ein paar Fragen stellen:
      - Hab ich das nötige Kleingeld? Der Spass beginnt meistens ohne alles ab 500€.
      - Hab ich genug Platz? Ein Cand Cab braucht im Schnitt 1qm² an Platz
      - Bekomme ich es überhaupt in den Raum bzw. die Treppe hoch? Cabs sind teils recht groß, schwer (an die 120 kg) und sperrig. Das sollte man besonders beachten, wenn man in kleinen Räumen oder im 5 Stock in einem Altbau wohnt.
      - Kann ich auf einem Candy cab wie auf einer Konsole zocken? Es ist keine Konsole und es ist nicht plug & play. Candy Cabs sind bei weitem keine komplexe Wissenschaft, die man jahrelang erlernen muss, aber man muss sich auf einen gewissen, technisch basierenden Lernprozess einstellen.


      Was möchte ich auf meinem Candy Cab spielen?

      Eine sehr wichtige Frage, da Cabs teils aus verschiedenen Generationen stammen, in denen manche Möglichkeiten (vorallem Bildauflösung) noch gar nicht gegeben waren.

      Die wichtigste Unterscheidung liegt in den 3 verschieden Bildauflösungen:
      1. 15khz = low Res in 240P
      2. 31khz = high Res in 480P
      3. HD in 720P

      Je nach eigenem Spielegeschmack kristalisiert sich hier schon eine Gruppe von Candy Cabs heraus.
      1. Cabs die nur 15khz Games widergeben können. Bsp.: Alle SNK Cabs, Sega Aero City, Sega Astro City, Taito Egret2
      2. Cabs die auch oder nur 31khz widergeben können. Bsp.: Sega Blast City (tri sync), Sega Naomi, Taito Egret 3 (tri sync), Sega New Net City (tri sync)
      3. Cabs die HD widergeben können. Bsp. Sega Lindbergh, Taito Vewlix, Namco Noir

      Will man z.B. nur 15khz-Games spielen, dann sollte man sich für ein Cab der ersten Kategorie entscheiden, da diese Cabs auch die beste Bildqualität in dieser Auflösung haben. Beliebte Empfehlungen sind hier: Sega Astro City oder Taito Egret 2.
      Für 31khz-Games sind die Cabs in der zweiten Kategorie zuständig und für HD-Games die in der dritten.
      Eine Sache zu Tri Syncs. Tri Sync-Monitore können zwischen 3 Auflösungen (15khz, 24khz und 31khz) wechseln. Diese Monitore/Cabs können sowohl für 15khz-Games als auch für 24/31khz-Games genutzt werden. Während sich das Bild im 31khz-Modus kaum zu einem 31khz only Monitor unterscheidet, sieht man bei 15khz den Unterschied ein wenig mehr, da die Scanlines bei den Tri Syncs ein wenig dicker ausfallen.
      Die bekanntesten Vertreter dieser Kategorie sind: Sega Blast City und Sega New Net City.

      HD-Cabs (Vewlix etc.) können keine 240P-Auflösung darstellen! Dies ist nur über down scaler möglich, aber da diese größtenteils Lag verursachen, wird die Sache für uns meistens uninteressant. HD-Cabs sind wirklich nur etwas für Leute die mit alten Games gar nichts anfangen können. Bsp.: Sega Lindbergh, Taito Vewlix und Namco Noir

      Wer nur ST, 3rd Strike oder MVS (allgemein 15khz) zocken will, der ist mit einem Astro, Aero, Egret2 oder einem SNK-Cab sicher am besten bedient. Arcsys-Games etc. zockt auf einem 31khz Cab am besten (Blast City etc.).

      Andere Faktoren, welche die Entscheidung beeinflussen:
      - Größe: Nicht alle Cabs sind gleich groß. Wer wenig Platz hat sollte sich SNK Neo 19, Capcom Cute, Irem Madonna etc. mal angucken.
      - Preis: Manche Naomis kosten auf Ebay ca. 150€ während ein 22 Jahre altes Capcom Cute manchmal 1.800€ kostet. Für ca. 500-600€ bekommt man jedoch ziemlich gute Cabs.
      - Ersatzteilversorgung: Je seltener ein Candy, desto schwieriger wird es. Mit Sega Cabs hat man den wenigsten Ärger, da die Bauteile der City-Serie untereinander oft kompatibel sind und auch in Japan die am weit verbreitesten Cabs sind. Viele Teile zu diesen Cabs werden heute noch von Sanwa/Seimitsu hergestellt.
      - Qualität: Jedes Cab hat seine Schwachpunkte. Manche liegen im Material, in der Monitorqualität etc. Diese sollte man kennen, bevor man ein Cab kaufen möchte!


      Candys im Fokus:

      Liste mit allen bekannten Candy Cabs:
      wiki.arcadeotaku.com/w/List_of_Candy_Cabinets
      hard--candy.com/

      Darüberhinaus werden hier ein paar bekannte/geläufige Cabs vorgestellt

      Sega Aero City
      Spoiler anzeigen

      + Hervorragender 26" Monitor (15khz/24khz only)
      + Robust verarbeitet (Full Metal Candy)
      + Rel. günstig
      o Nur Mono (Stereo mod ist aber möglich)
      o Schwer (kleiner als ein Blast, wiegt aber mehr....)
      o Eher schwierige Ersatzteilversorgung
      - Horizontale Größe nur sehr mühseelig justierbar (width coil)


      Sega Astro City
      Spoiler anzeigen

      + Qalitativ sehr guter 29" Monitor (15khz/24khz only)
      + Günstig zu bekommen
      + Gute Ersatzteilversorgung
      o Ältere Astros sind nur Mono (Stereo Mod ist möglich)
      - Lautsprecher (New Astro) bekommt man fast nur vergilbt


      Taito Egret 2
      Spoiler anzeigen

      + Qalitativ sehr guter 29" Monitor (15khz/24khz only) --> Der gleiche wie im Astro
      + Der Monitor hat eine Drehfunktion (Pivot/Tate)
      o Einigermaßen gute Ersatzteilversorgung
      - Seltener und etwas kostspieliger


      Sega Blast City
      Spoiler anzeigen

      + Tri Sync
      + Hervorragendes 15 khz-Bild (für einen Tri Sync) und auch ein gutes 31 khz-Bild
      + Wiring für Jamma, JVS und Model 3
      + Eingebaute PSU für Naomi
      + Sehr gute Ersatzteilversorgung
      + Erstklassiger Stereo-Sound
      o einigermaßen günstig zu bekommen
      - Monitore haben sehr oft Konvergenz-Probleme (sind mit viel Aufwand aber reparierbar)


      Sega Naomi Universal
      Spoiler anzeigen

      + Die europäisches Modelle (upright) sind verdammt günstig zu bekommen
      + Manche Monitor-Typen haben eine sehr gute Bildqualität
      + Sehr gute Ersatzteilversorgung
      o In Europa nur als Upright zu bekommen, aber kann mit Sägearbeit zu einem Sit down gemacht werden
      - kein 15khz support
      - Plastik vergilbt unheimlich schnell
      - kein Jamma-Wiring
      - wenig Platz im Gehäuse


      Sega New Net City
      Spoiler anzeigen

      + Tri Sync
      + Erstklassiges 31khz-Bild (besser als Blast)
      + Sehr gute Ersatzteilversorgung
      + Gutes 15khz-Bild (aber schlechter als Blast)
      o relativ Teuer
      - wenig Platz im Gehäuse
      - Plastik vergilbt sehr schnell
      - Nur JVS-Wiring. Jamma-wiring muss teuer nachgekauft werden


      Taito Egret 3 / Atomiswave SD
      Spoiler anzeigen

      + Tri Sync
      + Gutes 31khz-Bild
      + Jamma und JVS-kompatibel. PSU für Naomi eingebaut
      o akzeptable Ersatzteilversorgung
      o Teils preislich günstig zu bekommen (AW SD), aber...
      - Egret3 ist dank dem Ruf des Vorgängers sehr teuer
      - Beide haben ein schwaches Netzteil, welches man mit 100volt füttern sollte. Gibt sehr viele Berichte, die besagen, dass 110v dem Netzteil nicht gut tun
      - Ziemlich schwaches 15khz-Bild (das schwächste aller Tri Syncs)
      - Keine Original 2P-Panels für den Atomiswave SD


      Capcom Impress
      Spoiler anzeigen

      + Gute Monitor-Qualität (aber schlechter als die Nanaos)
      + Hervorragender Stereo-Sound (Q-Sound AMP)
      + Eingebautes Kick-Harness und wired für MVS
      + lässt sich sehr einfach in 3 Teile auseinanderbauen
      o Material des Plastiks auf der Oberseite ist recht dünn und tendiert zu Vergilbungen (aber nicht so wild wie bei Naomi/NNC)
      - Ersatzteilversorgung kann schwierig werden.
      - in Europa extrem selten und kostspielig


      SNK U4
      Spoiler anzeigen

      + Sehr robustes und hochwertiges Metal-Gehäuse
      + Hervorragender Monitor
      + Stereo-Sound
      o Recht klein, daher wenig Platz für 2-Spieler
      - Panel nur mit SNK-Layout (keine Austausmöglichkeit zum 4/6er-Block)
      - kein Jamma-Wiring (reines MVS-Cab)
      - Sehr schwierige Ersatzteilversorgung



      HD Cabs (Lindbergh, Vewlix etc.)
      Spoiler anzeigen


      + HD Cabs
      + Sehr Breit. Ist sehr angenehm zu zweit auf einem Panel zu spielen
      + Taugen sehr gut um eine Xbox ranzuschließen und die aktuellen Games darauf zu spielen.
      o Sehr gute Ersatzteilversorgung, aber kostspielig
      - Allgemein ein teurer Spass. Vewlix direkt aus Japan beginnt mit 2000€
      - Die HD Cabs fressen rel. viel Platz
      - Kein 15khz/240P support
      - Kein/kaum Jamma support




      Bezugsquellen:
      rklok.com --> Händler für Cabs in Apeldoorn, NL

      arcadeotaku.com --> DIE arcade community für Candy cabs und drum herum (UK based)
      arcadezentrum.com --> Deutsche arcade community, allerdings nicht nur candys
      ebay.de --> ;)


      Checkliste beim Candy-Kauf:
      Spoiler anzeigen
      - Der Originalmonitor und das Originalchassis sollten verbaut sein
      - Den Monitor auf Burn ins (Einbrennungen) prüfen. Besonders Cabs welche direkt aus Japan importiert werden haben hin- und wieder das Problem, da sie fast 24/7 in der Arcade liefen
      - Den Monitor auf Konvergenz-Probleme überprüfen
      - Bei einem Tri Sync alle Bildeinstellungen durchchecken
      - Sind alle Teile vorhanden?
      - Auf Lackschäden oder fehlende Sidearts etc. prüfen. Sofern nur kleine Bereiche einen Macken haben ist es nich schlimm. Mit Candy-Weiss von Audi (heisst wirklich so....) kann die leicht ausbessern
      - Die orignal Schlüssel und Schlösser sollten verbaut sein. Sind diese nicht dabei, kann es vorallem bei älteren Cabs sehr teuer sein.
      - Die Verkabelung sollte überprüft werden
      - Funktioniert der Degaus-Button (Entmagnetisierung)?
      - Nach dem Marquee-Holder fragen, falls man einen haben möchte
      - Münzmechanismus prüfen
      - Die Nummer des Credit Counters ablesen --> Aber kein sicheres Indiz. 30.000 credits können 20 Jahre lang in einem Dorf erspielt worden sein, oder 6 Jahre lang hardcore in einer Tokyo-Arcade




      Motherboards:
      Während das Cab ansich quasi den TV und den Stick darstellt, so ist das Motherboard die Konsole, welche mit Spielen gefüttert wird.
      Will man z.B. ST auf dem Cab zocken, brauch man ein CPS2 Motherboard und das dazugehörige ROM (ST). Meistens wird das Rom auf das Motherboard gestöpselt und dann wird das Motherboard mit dem Cab verbunden und schon geht der Spass los.
      Motherboards gibt es sehr viele auf dem Markt. Capcom, Sega, SNK, Namco, Taito etc. haben einige bekannte Motherboards auf den Markt gebracht.

      Einen guten Einblick bietet:
      system16.com/
      wiki.arcadeotaku.com/w/Main_Page

      Motherboards im Fokus:
      MVS
      Spoiler anzeigen
      Das MVS (Multi Video System) ist eines der erfolgreichsten Arcade-Systeme aller Zeiten. SNK brachte es 1990, zusammen mit der Home-Version "Neo Geo" auf den Markt und es wurden noch bis 2004 Spiele für das System entwickelt.
      Es sind 158 Spiele und etliche verschiedene Motherboards für dieses System erschienen. Das MVS hatte mit dem Hyper Neo Geo 64 auch einen Nachfolger, aber das floppte leider.

      Nähere Infos gibt es hier:
      hardmvs.com/
      wiki.arcadeotaku.com/w/MVS


      Naomi
      Spoiler anzeigen
      Sega's Naomi (New Arcade Operation Machine Idea) ist neben dem MVS auch eines der erfolgreichsten Arcade-Systeme. Es wurde 1998 zusammen mit dem JVS-Standard eingeführt und wurde bis 2008 mit Spielen versorgt. Die Spiele werden mit Cartridges oder GD-Roms abgespielt. Das Naomi erhielt auch einen Nachfolger, das Naomi 2. Das Naomi und der Dreamcast waren nahezu baugleich, jedoch hatte das Naomi mehr Hauptspeicher und auch mehr Grafikspeicher. Das Naomi 2 war seinerzeit auch der PS2 überlegen, was man z.B. bei VF4 sehr schön sehen kann.

      Infos:
      sega-naomi.com/
      wiki.arcadeotaku.com/w/Naomi


      CPS2/3
      Spoiler anzeigen
      Das CPS-System (Capcom Play System) war Capcoms großer Erfolg in den Neunzigern. Es gab 3 verschiedene Systeme (CPS 1-3), jedoch war nur das CPS2 richtig erfolgreich bzw. auf dem CPS2 findet man die meisten Spiele.
      Leider kämpft man heutzutage mit dem Kopierschutz den damals Capcom mit diesen Boards eingeführt hat. Ab Generation CPS 1,5 (also CPS1 boards mit einer "Hülle" ähnlich den CPS2-Boards) gab es sogenannte Suicide-Batterien. Kurz gesagt, sinkt die Spannung der Batterie unter 2v, stirbt das Spiel, da die Daten verloren gehen. Mittlerweile gibt es jedoch eine Menge Möglichkeiten um diesen "Tod" zu entgehen.
      Man kann:
      1. Die Batterien selber wechseln (im Falle von CPS2 sehr, sehr einfach)
      2. Die Batterien wechseln lassen (CPS 1,5/2 ca. 20€, CPS3 ca. 50€)
      3. CPS2 Boards (auch wenn sie bereits tot sind) phoenixen lassen, also sie quasi wieder zum leben erwecken (ca. 30€)
      4. Und seit neustem (Sept. 2012) auch tote CPS3 Games wieder zum leben erwecken.

      Infos:
      wiki.arcadeotaku.com/w/CPS2
      cps2shock.emu-france.info/



      HE Member-Cabs:
      Prügel

      Aero City

      Blast City

      Beide


      Kingcar

      Blast City

      MVS-U4


      exe

      Egret (Egret3 Monitor und Chassis in einem Egret2-Cab)

      Woody


      Machomanmo

      New Net City


      ixopo55umxi

      Blast City


      New Astro City
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade
      Doitsu Dashpunch #1 of 3
      コンボができねえPrügelはただのPrügelだ!

      Dieser Beitrag wurde bereits 37 mal editiert, zuletzt von Prügel ()

    • Definition von "JAMMA"

      Jamma ist der Schnittstellen Standard, der in Japan um 1986 festgelegt wurde, um ein einheitliches System zu etablieren, und steht für: Japan Amusement Machinery Manufacturers Association

      Da es vor JAMMA keine Einheitliche Schnittstelle gab, kochte jeder Entwickler sein eigenes Süppchen. So war man als Arcadebesitzer nicht im stande z.b. eine Donkey Kong PCB in einen Moon Patrol Automaten zu stecken, da die Schnitstelle nicht gleich war. So war man gezwungen sich eigene adapter anzufertigen um einen Geräte Neukauf zu vermeiden.
      Das änderte sich dann 1986 als die Industrie auf diesen Standard einigte.
      Der Jamma stecker besteht aus einem 2x 28 Poligen Stecker der Signale für:
      RGB Video, Videosynchronisation, 2 Münzzähler, Steuerelemente für 2 Spieler mit je 3 Action Buttons, welcher sich aber auf bis zu 5 je nach Nutzungsart erweitern lässt. Die Belegung sieht wie folgt aus:

      Wobei sich der begriff "Top Side" sich immer auf die obere hälfte des Gerätes bezieht, und "Solder Side" wie ihr vermutet auf die untere Seite mit den Lötstellen


      Für Systeme die 6 Knöpfe (Cps 2 z.b.) nutzen, ist ein sogenanntes “Kickharness” nötig.
      Der Name rührt daher, das Capcom Games auf den ersten 3 knöpfen nur Punches belegt sind.
      Ihr müsst also um die 3 Kicks erweitern. In Europa gibt es diverse Anbieter die euch liebend gern solche Kabel für kleines Geld bauen. Oder ihr legt selbst Hand an, dafür ist eine Crimpzange und die dafür vorgesehenen Steckverbinder erforderlich.

      Mit JAMMA könnt ihr folgende Systeme “out of Box” betreiben:

      - Alle PCB's mit Jamma Anschluss
      - MVS, benötigt allerdings Button 4 *1
      -Poly Game master, kurz (IGS)PGM Board benötigt ebenfalls Button 4
      -Capcom Play System 1, kurz CPS1
      -Konami GX

      - Sammy Atomiswave / Benötigt Alle 5 Jamma Buttons
      -Hyper Neo Geo 64, benötigt Button 4

      *1)Ab 2 Slots gilt:
      Spoiler anzeigen
      Multi Slots Die Multi Slots funktionieren soweit auch, benötigen aber auch Button nr. 5 welcher als “Select” fungiert. Auch sind diverse Unterschiede im JAMMA und MVS Pinout vorhanden. Vergleicht dazu diese Tabellen hardmvs.com/manuals/Jamma2NeoGeo4SlotPinout.pdf bzw. folgendes Bild


      Systeme die ein Kickharness benötigen:
      CPS Systeme - Wobei Der Anschluss für 2 & 3 Identisch sind, für das CPS1 Board gibt es einen Adapter von Cps2 auf 1

      ------------------------------------------------------------

      Definition "JVS""

      JVS ist vom Prinzip her eine Erweiterung des JAMMA anschlusses, welcher mitte der 90er jahre entstand, und steht für JAMMA VIDEO SYSTEM.
      Mit dem Zuwachs neuer Systeme und auch höherer Bildschirmauflösungen, gesellten sich:

      -Eine 3,3V Leitung für z.B. GD-Rom Laufwerke dazu
      -VGA Anschluss mit 640x480 Pixeln Auflösung
      -RCA Anschlüsse für direkten Stereo Sound aus dem CAB (JAMMA lieferte nur Mono)
      -Button Erweiterungen über USB auf I/O (kurz für Input/Output) Boards betreffender Systeme (z.B Naomi)

      Auch das ausehen des Anschlusses änderte sich.
      Die lange 56 Pin leiste wurde abgeschafft und durch einfache PC Stecker Marke „JST“ ersetzt.
      Was das ganze etwas „wechsel freundlicher“ und stabiler gestaltete. Die USB Lösung ersparte das kaufen bzw. Bauen von Kickharness Adaptern/Kabeln.
      Ein Simples USB A<-->B Kabel genügt zum Anschliessen weiterer Buttons.

      So sieht das Ganze aus:

      *Quelle Arcadeotaku Wiki*

      Ist es möglich JVS Spiele am Jamma Cab zu Spielen, und Umgekehrt?

      Ja das ist möglich.

      JVS<---> JAMMA

      Hierfür benötigt ihr ein I/O Board das die ankommenden Signale für den Anschluss eurer Wahl umwandelt. Solche Boards gibt es von Capcom und Sega.
      Die Unterschiede sind einfach erklärt, das Capcom und Sega Board Version 2 haben einen eingebauten Verstärker welches das Stereo Signal der JVS Spiele auf Mono konvertiert und an eure Lautsprecher weitergibt.

      Während das Sega Board Version 1, beide Revisionen, nur Steuer- und Bild Signale verarbeiten können. Sollte euer Cab also keinen Stereo AMP (Verstärker) besitzen, müsst ihr euch eines separat einbauen, die Lautsprecher mit einem RCA zwischen stecker versehen und an einen Externen Verstärker Anschliessen oder auf das teurere Capcom/ Version 2 Board zurück greifen. Der Preis hierfür ca 100€ rund doppelt so viel gegenüber dem Sega Produkt.

      Hier die die I/O Boards:
      Spoiler anzeigen
      Capcom:

      Sega Version 1 Rev. A

      Sega Version 1 Rev. B

      Sega I/O Version 2


      Mögliche Stereo AMP:
      Spoiler anzeigen
      Original Sega:

      Random Amp:


      Kommen wir nun zur Stromversorgung, da der JAMMA Standard keine 3,3V (z.B. für das Naomi GD Rom) ausgibt, ist es erforderlich das die Spannung von einer externen Quelle kommt. Ein günstiges PC oder Weiya Arcade Netzteil sollte euch dafür dienlich sein können. Eine weitere Lösung: Ihr besorgt euch eine Original JVS PSU.

      Ausnahme Geräte für die Stromversorgung bilden Segas „Blast City“ und das Sammy „Atomiswave“ Cabinet, welche sich als Hybrid zwischen JAMMA und JVS verstehen. Ihre Netzteile sind direkt mit 3,3v Leitung ausgestattet und bieten sogar build in Stereo.


      JAMMA<--->JVS

      Hier gestaltet sich der Weg etwas einfacher da wir ja „Downgraden“ wollen.
      Ein simples I/O Board das eure Signale von JAMMA auf JVS umkehrt genügt hier. Diese Boards gibt es von Konami, Namco oder Riverservice.
      Ausserdem sollte euer Monitor auch die 15khz unterstützen. Im Idealfall besitzt euer Cab einen Tri-Sync Monitor und ihr müsst euch keine gedanken machen.
      Solltet ihr aber nur 31khz darstellen können, gibt es noch die möglichkeit einen Upscaler einzubauen, welcher euer Signal von 240p auf 640x480p hochrechnet.

      Mögliche Converter:
      Spoiler anzeigen
      Namco:

      Konami:

      Riverservice I/O:

      Random Upscaler:



      JVS Systeme:
      Namco 246/256
      Namco 357
      Sega Lindbergh


      -----------------------------------------------------------------------------
      Platzhalter für Kingcar

      Hausaufgaben für Kingcar:
      Reperaturanleitungen
      Multimeter benutzen
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade
      Insert Game - Retro & Arcade Gaming Community
      Insertgamedojo@twitter Insertgamedojo@YT

      Dieser Beitrag wurde bereits 13 mal editiert, zuletzt von Kingcar ()

    • Vorgeschichte:
      Spoiler anzeigen

      Berserk schrieb:

      lttp, ich weiss^^

      ich bin auf der suche nach nem cab! n sega astro wär schon fein, aber erst mal ist es nicht sooo wichtig was es für eins ist, sogar n mame cab wär ok, wenn denn der zustand gut bis sehr gut ist.

      ich hab schon n gutes angebot von einem HE member, aber je mehr, desto besser

      preislicher rahmen meinerseits wäre 400-650 euro.
      wenn ihr selber keins zum verkaufen habt, wäre ich auch über links dankbar. rklok.com hab ich schon gecheckt, dass dort angebotene cab ist ganz nett, würd mir aber eben gern auch n breit gefächertes bild vom angebot machen, da zum beispiel das cab vom HE member krasser ist, aber eben auch bissle teurer.

      selber n mamecab bauen ist der letzte ausweg, also help me HE


      Kingcar schrieb:

      Welches cab wurden dir den angeboten?

      Rklok ist btw eine sehr gute stelle, er hat gutes zeug.

      Desweiteren hier anmelden das ist die beste adresse in sachen arcade bzw. candy cabs: Arcadeotaku.com


      Ghostpilot schrieb:

      der hat auch gerade eins im angebot siehe hier

      Verkaufe : Japanische Sega (Tecmo) New Astro City

      - 2 player 2 player 2x6 buttons
      - Original Toshiba mit Nanao chassis, Schirm hatt kein sichtbare Einbrennung
      - Technisch 100% ok
      - Upgraded powersupply
      - Preis : 625 euro
      - Versand : 125 euro Deutschland

      - info : ronnie@rklok.nl


      Berserk schrieb:

      vielen dank, ich hab ja geschrieben, dass ich mit ronnie in kontakt bin, die kiste sieht gut aus, kommt halt noch der versand hinzu. eventuell fahr ich selber hin, hab die addresse von ihm. weil wenn ich noch den spannungswandler für 50 euro kaufe, kann ich gleich hier vom HE member kaufen.

      ich hab jetzt schon mal in selbstrecherche 4 angebote. bis auf das, im moment zu teure naomi vom board hier, hat mich noch keiner umgehauen. darum würd ich mich über weitere tipps freuen.

      vielleicht is das hier noch wichtig. ich will nicht nur ein game drauf haben. will mainly garou, 3s, und vf4 drauf daddeln


      Viewtiful Celik[NET] schrieb:

      du kleiner Penner :D
      sag bescheid wenn es dasteht!
      NEID xD


      Kingcar schrieb:

      Dann sollte en Astro doch genau dein ding sein.

      Astro kann ohne jegliche Adapter und mods folgendes abspielen:
      Jamma Platinen, MVS, CPS1/2/3, IGS PGM Board, Atomiswave, vll. noch Namco Systeme 246/256

      Naomi geht imo nicht wegen der fehlenen 3,3V Spannung für das GD-Rom

      Da fährst du mit einem Blast bzw. New net City wohl die beste schiene. Wenn du unbedingt Naomi Zocken möchtest.

      Blast City kann alles, Jamma + JVS.
      NNC, kann JVS und ist zu Jamma mit adapter abwärts kompatibel.


      machomanmo schrieb:

      Wenn du auf VF4 nicht verzichten kannst dann brauchst du wohl oder übel 31 khz das bedeutet dann blast city oder new net city.

      Meine Empfehlung: Keine Kompromisse eingehen - alles emulieren - *duck und weg*



      Kingcar schrieb:

      Meine Empfehlung: Nicht auf Machomanmo hören - alles original Kaufen


      Prügel schrieb:

      machomanmo schrieb:

      Keine Kompromisse eingehen - alles emulieren


      Nur Schwutten emulieren ;) Verballerst doch keine 600€+ um danach das gleiche zu zocken, was man auf einem 100€ set up auch machen kann!? So schön mit lag, skalierter Grafik, dudel sound, ruckeln, hmmm :love:
      Absolut sinnfrei, wenn Arcade, dann richtig!

      Wenn du wirklich Naomi bzw. VF4 zocken willst, dann Blast, NNC oder auch AW/Egret3

      Btw. endlich mal durchgerungen den Arcade-thread mal zu öffnen. Der wird dann mit Infos gefüllt und hoffentlich auch mit guten Diskussionen :)
      All about Arcade (a triple A thread) WIP


      Wenn du alles Original hast musst du ständig Boards tauschen, Instandhalten und an irgendwelchen Potis drehen um das Bild neu einzustellen. Wenn man so wie ich all in one haben will ist man da schnell mal ein paar Riesen los. Aber das weißt du ja sicher selber.

      Jeder muss das für sich selbst entscheiden, für mich ist der Unterschied zwischen einem Mame was auf einer 31 Khz Röhre läuft + Scanlines Filter oder einem originalen PCB nicht so groß als das ich mir das unbedingt antun müsste. Außerdem will ich gerne cps1,2,3, mvs, naomi, sf4 aber auch exoten wie umk3 oder killer instinct im cab spielen. Mit meinem Setup kann ich das immer in der gleichen Auflösung tun ohne jedes mal neues Mainboard einsetzen zu müssen Kabel ziehen oder Angst zu haben, dass irgendeine Batterie bald den Geist aufgeben könnte. Und mit genügend Rechenpower laufen mittlerweile Naomi, Model 2, Zinc usw schon sehr gut.
      Ah da kommen die 09er. Was wollt's ihr ihm für Tipps geben?
      Short, Short, Super. Lernst' dann in SF5!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Prügel ()

    • Das mit dem Bildeinstellen ist totaler Pilepale, man muss mal das bild nach rechts oder links verschieben, verkleinern /vergrößern. Das ist in weniger als 2min gemacht, und das würd ich sogar meinem sohn anvertrauen.

      Zumal bei Sega und Taito's das ganze bedienfeld unterm copntrol panel liegt, und sleicht zugänglich ist.

      Mit deinen Mame einstellungen brauchst du bis du alles 100%ig am laufen hast mehr zeit verballert, als dir das original reinzuhauen und kurz das bild einzustellen.

      Ausserdem wechselnt man doch nciht alle 1std das MOBO, macht keiner den ich kenne XD
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade
      Insert Game - Retro & Arcade Gaming Community
      Insertgamedojo@twitter Insertgamedojo@YT
    • Naja wenn ich gegen jemand ne Runde Zörd spielen will und danach ne Runde Garou müsste ich ja schon das Board wechseln. Der Originalfreak wird jetzt wahrscheinlich sagen: besorg dir für jedes Board ein eigenes Cab - würd ich auch gerne alles tun, wenn ich genug Geld hätte :)
      Ah da kommen die 09er. Was wollt's ihr ihm für Tipps geben?
      Short, Short, Super. Lernst' dann in SF5!
    • Board wechseln gehört dazu. Dauert auch max. 3 minuten omg..... Dafür zockst du das richtige Game, nicht emulierten crap. Und du zockst doch sicher min. ne Stunde, bevor du das Game wechselt. Also 60min vs 3min. Steht in keiner Relation.
      Emu ist halt voll rotz. 15khz games hochskaliert auf 31khz über nen Emu mit scanline emulator.... Das sieht nicht nur graußig aus, sondern lagt auch noch. Btw. den scanline emulator kannst auch immer schon rausstöpseln, wenn du mal ein 480P game zockst. Hast dann genau so viel arbeit wie mit dem Platinenwechseln ;)
      Ist wie als würdest du nen Porsche kaufen und da dann nen Twingo-Motor einbauen. Sieht geil aus, fährt sich scheiße.
      Imo ist das rausgeschmissenes Geld.


      Kauf dir ein Cab, die original HW und die games. Und wenn du wirklich Garou und ST mainen willst, dann kostet es nicht die welt.
      CPS2-Mobo = 30-35€
      ST = ca. 60€
      MVS-Mobo = ca. 40-50€
      Garou = 60-80€

      Ein guter Nebeneffekt ist, dass du auch die games zockst und nicht all 5 minuten irgendwas neues anfängst.
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade
      Doitsu Dashpunch #1 of 3
      コンボができねえPrügelはただのPrügelだ!
    • Ich muss das heute abend mal in den Arcade thread verschieben :/
      1. Ist ein OK baby, ein taiwanesischer knock off.
      2. Die Ersatzteilversorgung kann übel sein. Panels sind normale Sega-Panels, aber das andere Zeugs zu finden ist evtl. nervig bis fast unmöglich.
      3. Das ist glaub kein sit-down cab. Heisst im stehen zocken oder auf diesen dummen Hockern
      4. Kauf dir was Gescheites!

      Btw. Cabs kauft man nicht von heute auf morgen. Ein halbes Jahr bis ein Jahr suchen ist teils normal. Ist auch die bessere Lösung. Sonst kaufst du übereilt irgendeinen Rotz und bist später unzufrieden und hast den über 100kg-Klotz in deiner Wohnung und bekommst ihn nicht weg.
      Btw. OK babys sind rel. unbeliebt. Wenn die bei Ebay ab 1€ starten gehen die für max. 250€ weg. Also ist das Teil da oben sogar rel. teuer. Da würde ich mir lieber beim Rklok ein Japan-Cab nehmen für 500-600€.
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade
      Doitsu Dashpunch #1 of 3
      コンボができねえPrügelはただのPrügelだ!
    • dann eben taiwan knock off^^
      man kann ja draus in sitdown machen, indem man den unteren teil abschraubt... ghetto und so

      halbes jahr lang suchen? ich hab seit 5 tagen das fieber und bin JETZT euphorisch. ich hab 2 MEGA GESCHEITE sachen, aber die kosten beide jeweils 1400....
    • Euphorie endet meistens in einem Schrottkauf^^

      Meine Empfehlung:
      Such dir erstmal aus was du haben willst. Also was fürn Cab. Größe, Design, Einfach zu handhaben oder auch gerne was zum rumwerkeln etc.
      Und entscheide was du darauf zocken willst und wie.
      Willst du wirklich so originalgetreu wie es geht in 15khz und auf 31khz auf einem Cab zocken, musst du dir ein Blast City, NNC oder AW/Egret3 holen. Einen Blast oder AW bekommt man gut für 600€. NNC ab ca. 750€
      Gerade, wenn man nur ein Cab haben möchte sind die Tri Syncs das beste was man bekommen kann.

      Was kostet den 1.400€?
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade
      Doitsu Dashpunch #1 of 3
      コンボができねえPrügelはただのPrügelだ!
    • Berserk: Schnellkäufe sind in diesem Bereich echt Mega riskant. Ich selber habe 2 Jahren mehr oder weniger nach einem geeigneten Cab gesucht und selbst da musste ich Kompromisse eingehen. Habe nen Egret 2 mit AtomiswaveSD/Egret3 Monitor + Chassi.
      Der Vorteil: TriSync,vorallem da ich auf den zukünftig auch 31 khz only spielen möchte.
      Nachteil: Kein Drehmachnismus + "schlechteres" 15khz Bild.

      Für mich aber die richtige Kombination. Nur auf die musste ich echt richtig lange warten.
      Dir würde ich wohl am ehesten nen Blast empfehlen. Leider haben die meisten Burns (teilweise stärker, teilweise kaum sichtbar), aber wenn dich das nicht stört, dann wäre das der richtige für dich.

      Aber nochmal: Du bist gerade hyped und deswegen neigt man dazu Mist zu kaufen.
      Das OK Baby ist nicht grottig aber für den Preis viel zu teuer. 200 Euro MAX

      Die beiden Automaten für 1400 würde ich auch gerne sehen. Die müssten ja im 1A Zustand sein, fast neuwertig.
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade

      Twitch-Stream Youtube-Channel Twitter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von exe ()

    • Prügel & exe haben es schon sehr gut getroffen.
      Ruhe bewahren, gescheit suchen und sich vorher informieren was man sich ins haus holt.

      Ich würde dir auch eher zu einem Tri Sync raten als erst kauf, so hast du alles abgedeckt.

      Aber irgendwann, kommt immer ein 2. Gerät glaub mir. ;)
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade
      Insert Game - Retro & Arcade Gaming Community
      Insertgamedojo@twitter Insertgamedojo@YT
    • exe hat mich grad krass gelesen^^ gegen dich zock ich nicht.

      bin grad echt hyped aber auch klug genug, nicht sofort blind zu kaufen. ich bin auf jeden fall am einlesen und umschauen, auch im ausland. was ich will, hab ich ja schon beschrieben. es soll keine dezidierte kiste für nur ein game werden, aber ich will eigentlich auch keine so 2100 in 1 kacke (somit scheidet ja das OK BABY mit elf2 aus...)

      wenn ihr es wissen wollt, was so teuer ist: das erste ist ein cab, welches auf arcadezentrum.com von nem nem user angeboten wird. ist n sega new net city. wunderschön und sehr gut in schuss.


      das zweite tolle cab ist von einem user hier, welches er mir ohne hardware und spiele zu nem guten preis verkaufen würde, und mit allem seinen zeug würde das cab auch die 1000€ sprengen.



      wie gesagt, st, sf3 und garou und ich wäre glücklich, garou 2 und ich würde mich scheiden lassen und das cab heiraten. das is im prinzip alles was ich will. wenn ich bock hab soul calibur oder so zu spielen, kann ich meine dc benutzten oder den pc mit mame. also will ja jetzt echt nicht zig games, die man mal anzockt und nicht wieder anfässt.
      wichtig ist mir ein guter und großer bildschirm und 2p panel mit 6 buttons.

      zum thread, den ich sehr cool finde, will ich noch eine sehr schöne und informative seite beisteuern.

      gametrader

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Berserk () aus folgendem Grund: darf auch vom zweiten cab n bild einsetzen

    • Also ich hab grad ein new net city im mega guten Zustand für 800 gekauft und das ist nichtmal unbedingt ein Schnäppchen. Von daher sind das ziemlich utopische Preise die dir da angeboten werden finde ich.
      Ah da kommen die 09er. Was wollt's ihr ihm für Tipps geben?
      Short, Short, Super. Lernst' dann in SF5!
    • aber ich will eigentlich auch keine so 2100 in 1 kacke (somit scheidet ja das OK BABY mit elf2 aus...)


      Vorbildlich! Also ein Arcade Cabinet und kein Mame Frame!

      Berserk schrieb:

      wie gesagt, st, sf3 und garou und ich wäre glücklich


      Mit der Aussage fällt schonmal der Naomi flach, da der nur einen 31khz-Monitor hat und somit nicht diese Spiele darstellen kann. Ein europäisches Naomi-Cab ist kein Tri Sync!

      Der NNC würde da schon mehr taugen. Der NNC ist allgemein ein sehr gutes Cab, aber auch ein wenig teuer und auch standard mit JVS verkabelt. D.h., wenn duJamma-Sachen darauf laufen lassen willst, musst du dir erstmal den passenden Jamma-loom kaufen (je nachdem 50€ bis 150€).

      Wenn du wirklich nur 15khz zocken willst, würde ich dir echt einen Astro oder Egret empfehlen. Je nach Verfügbarkeit auch einen Aero oder Konami Windy.
      Ansonsten evtl. noch einen Blast City. All diese Cabs sind für ca. 500-600€ zu bekommen. Kannst auch bei Rklok dir ein Cab reservieren lassen.
      NNCs bekommst du so ab 750€ für welche, in die du noch Putzarbeit etc. stecken musst. Bei Ebay manchmal sogar für weniger, aber die kommen nicht oft.


      "machomanmo" schrieb:

      Also ich hab grad ein new net city im mega guten Zustand für 800 gekauft


      Erfreue uns mit Fotos :)
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade
      Doitsu Dashpunch #1 of 3
      コンボができねえPrügelはただのPrügelだ!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Prügel ()

    • Eher Konvergenz Probleme als Burns. Dazu sollte man erwähnen das der Blast auch der "Packesel" unter den Cabs ist. Die dinger laufen schon seit 96 in den Japan Arcades bis Heute und sind Anschluss technisch einfach Bombe, allein das geile Verteiler Board rechtfertigt den Kauf <3

      Edit:
      Ein weiterer vorteil des Blast wäre das große Volumen, da geht viel zeug rein.

      Ich hab aktuell ein CPS-2 und ein komplettes Naomi Setup mit GD rom drin. In ein NNC, wirst du beides nicht rein bekommen.

      @MO Pics plz
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade
      Insert Game - Retro & Arcade Gaming Community
      Insertgamedojo@twitter Insertgamedojo@YT
    • Ja ich finde man sollte die Liste nur ein wenig objektiver schreiben ;)
      Ich selber habe ja auch den Blast in Post #12 empfohlen und er ist der beste TrySync.
      Nur Basti ist auch nen Hardcore-Sega Fan und das ließt man immer wieder heraus :D

      Ich schau mir nur die + an und sehe Trisync (was die anderen Trisync Cabs doch auch sind) als eigener Punkt.
      Sowie hervorragendes 15 khz Bild. Es ist das beste 15khz Bild der Trysync, aber gegen nen reines 15khz Cab dennoch nicht soo gut.

      Edit: Mir persönlich ist das ja Wurscht, aber dieser Thread dient dazu, Kaufentscheidungen zu treffen. Da sollte man auch die Schwächen mit aufführen, bevor man sich Schrott kauft. Der Blast ist super, aber weil er auch so beliebt und häufig vertreten ist, gibt es auch viel Schrott. Von rklok hatte bislang fast jeder Blast den ich gesehen habe Burns. Bei einigen kaum sichtbar, bei einigen schon doller.

      Aber das Sega-Fanboy-ism kenne ich ja von ihm, von daher passt das. ;)
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade

      Twitch-Stream Youtube-Channel Twitter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von exe ()

    • Man koennte beim Egret 3 / Atomiswave Sitdown noch auffuehren, dass es kein original 2Spieler panel fuer das Atomiswave SD cab gibt. Wenn man also kein Reproduktionspanel mit 2Spieler Atomiswave SD Artwork haben will, muss man ein Egret 3 Panel verwenden. Gefaellt vielleicht nicht jedem.

      Und sind Egret 3 / AWSD Cab wirklich so teuer? ?( hab meins fuer 400Euro oder so bekommen.
      Spoiler anzeigen
      Main Games:KoF13: K'/Yuri/Kyo / Groove on Fight: M-A-D+Larry / MBAACC: F-Mech
      Side Games: FHD: Mizoguchi / AH3: Kamui(Evil) / KoF 2k2UM: Kyo Klone / GGAC: Robo-Ky / Rise of the Robots 2: Crusher / VS: Zabel / Dan-Ku-Ga: Lihua / KoF98(UM): Kyo/O.Yashi/Ex.Yuri (Ex.Mary/Ex.Yuri/Kasumi) / LB2: P-Mukuro

      Mein Youtube Channel
      Team NoFlameBait
      芯呪流
    • Benutzer online 1

      1 Besucher