Tekken Tag Tournament 2 Unlimited - Wahllose Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kann man sagen welches Kampfspiel schwerer zu erlernen ist?
      Tekken 6 (Tekken Tag Tournament 2 eher) oder Super Street Fighter 4: Arcade Edition?

      Bzw. allgemein - wo ist es schwerer gut drin zu werden, bei einem Spiel wie Street Fighter, das immer so ist wie man es kennt und eben inGame auf andere Dinge wert legt als Tekken, oder eben so etwas wie Tekken wo viele Dinge eine Rolle spielen, eventuell mehr Dinge als bei Street Fighter?
      Alleine schon das Movement erscheint mir bei Tekken umfangreicher zu sein mit den ganzen Dashes, Side Steps und Side Walks etc pp.
    • Ein Vergleich ist kaum zu ziehen, da das eine ein 2D und das andere ein 3D Fighting Game ist.
      Zudem habe ich SSF4 kaum gespielt, um überhaupt nur annähernd ein Vergleich ziehen zu können.

      Ich kann dir aber sehr wohl sagen, was Tekken komplex macht:

      Das Wissen über Matchups und Frames: Schon die guten deutschen Spieler haben ein sehr umfrangreiches Wissen über die wichtigen Matchups speziell Frames. Genau wie bei VF, SC kommt es bei Tekken aufs framegenaue punishen an. Wer das sehr gut drauf hat, hat schon einen gewaltigen Vorteil.
      Problem an Tekken und speziell dem neuen TTT2 ist natürlich die Masse an Chars. Hier kann man eventuell auch einen kleinen Vergleich zu SF4 ziehen:
      In SF haben die Chars nur ein Paar Moves/Specials. In Tekken hat jeder Char eine ganze Palette von Moves, wovon bei weitem natürlich nicht alle brauchbar sind, aber auf ca. 20 Moves kommt jeder Char. Es ist nicht nur wichtig zu wissen, mit welchen Move man welchen Move am besten punishen kann, sondern auch welche Strings man steppen kann und sowas.

      Reaktionen: Ich habe bislang kein Fighting Game gespielt, wo es so auf Reaktionen ankommt, wie bei Tekken.
      Allein so Standartkram wie Griffe brechen: Du erkennst anhand der Startup-Animation um welchen der drei Griffe es handelt und musst dann die richtige Taste drücken. Bis man da aber ne Rate von 80-90% hat vergeht ne Menge Zeit an Training. Wenn man aber ne gute Reaktion hat, dann kann man viele Mindgamesituationen aus dem Weg gehen. Reaktionen sind nicht nur bei Griffen wichtigen, sondern auch bei anderen Sachen, wie sehr starken lows.
      Man blockt grundsätzlich oben und blockt in der Regel nur auf Reaktion unten, oder wenn man die Strings kennt.
      Natürlich auch fürs punishen wichtig.

      Movement/Execution: Bei Tekken ist es so, dass es sehr einfache Chars gibt, mit denen man schnell reinfindet und die im Vergleich zu anderen FGs auch recht schnell zu lernen sind. Aber auch hier gibt es sehr komplexe und schwere Chars, die man Monate lang üben muss, um ihre Stärken auszuspielen.
      Alle Mishimas sind recht schwer zu spielen und sehr Executionlastig. Wavedashes, EWGFs sind Pflicht und bei Kazuya kommen dann noch krasse Sache wie CH d/f+2 -> EWGF. Bryan ist nen perfektes Beispiel wie komplex ein Char werden kann. Bryan ist eigentlich recht einfach zu lernen, aber was ihn unglaublich stark und schwer macht ist der Taunt-Cancel. Es gibt nur ne Handvoll Spieler die wirklich alles aus Bryan herausholen, weil dieser Taunt einfach super schwer zu beherrschen ist. Bei den Combos im allgemeinen ist es natürlich wichtig, wie man sie in Stages mit Wall variiert. Man muss ggfs Combos abändern, wenn man zu ner bestimmten Entfernung und auch Winkel der Wand steht.
      Das Movement ist sehr genial und so mit das Aushängeschild von Tekken. Es gibt so viele Arten sich zu Bewegen und zu Evaden. Viele Chars haben auch unterschiedlich starke Sidesteps oder völlig anderes Movement.

      Abschließend ist zu sagen, dass vorallem die vielen Matchups (in TTT2 ja um die 50) mit den zahlreichen Frameinformationen sehr schwierig zu meistern sind. Wobei ohne jegliche Reaktionszeiten das Spiel auch nur sehr schwer spielbar ist. Reaktionen kann man sich antrainieren und besonders Griffe brechen sollte man üben.
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade

      Twitch-Stream Youtube-Channel Twitter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von exe ()

    • Ich kann nur unterschreiben, was Exe sagt. Vor allem das Movement finde ich sehr faszinierend an Tekken und das hebt Tekken (IMO) sehr stark von anderen 3D Fightern ab, da ich selbiges in keinem anderen Spiel gefunden habe.
      Kyokugen-Ryu Dojo Berlin
      KOF is best in life: In Behinner we trust!
    • Hi hab vor einer Woche wieder angefangen T6 zu spielen und finds super :P
      Spiele mit Bob und auf Hinblick zu TTT2 muss ich schon langsam mal einen 2ten Char lernen. Bin atm ratlos wen ich da nehmen soll.

      Meine Favs sind Drag,Christie, Marduk, Miguel und Asuka.

      Aber bevor ich jetzt anfange mir von einem die Move Liste rein zuprügel wollte ich mal nachfragen wer den am besten zu Bob passt und am einfachsten zu lernen ist. Bin jetzt nicht so der Tekken Spezialist. Will aber besser werden in Tekken, da mich SFxT doch sehr enttäuscht hat.
    • Wer zu Bob passt kann man nun schlecht sagen. Ich würde den Char nehmen, der dir gefällt.
      Von deinen Favs würde ich wohl Drag empfehlen, da er gut und nicht so schwer zu lernen ist. Asuka musste dich echt abmühen und ihr Mixup gut beherrschen. Christie ist recht schwer gut zu spielen, vorallem wegen ihrem Movement und den Stances.
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade

      Twitch-Stream Youtube-Channel Twitter
    • Danke schon einmal für die Antworten, exe! Sehr informativ!
      Nun hat mich das Lesen noch mehr aufgehyped als ich es ohnehin schon für TTT2U bin, von daher würde ich gerne noch ein paar Fragen stellen.

      Hab selber Tekken das letzte mal bei Freunden vor ... 10 Jahren? :X gespielt: Tekken 3.
      Meistens Eddy genommen und einfach nur die Buttons gemasht. Yoshimitsu und Bryan nahm ich auch ständig, wegen dem Style. Tekken 6 total verpasst, weil ich mir sehr spät eine X-Box 360 geholt habe, nun aber, da ich unbedingt Tekken Tag 2 spielen will, will ich mich mit Tekken 6 schon einmal darauf vorbereiten!

      1. Bist du der Meinung, dass Tekken 6 ähnlich ist wie Tekken Tag Tournament 2 Unlimited? Um genauer zu sein, kann man mit Tekken 6 einige Dinge erlernen, die man dann auch bei Tekken Tag 2 einfach fortsetzen kann? Das Movement zum Beispiel?

      2. Wie sollte man als Anfänger (neu bei Fighting Games, Maximilian sei Dank) Tekken 6 angehen? Nach Tutorials auf Youtube suchen und zusehen, dass man sich irgendwas aneignet?

      3. Gibt es Charaktere im Spiel, die für einen Beginner zu empfehlen sind? Wo ist der genaue Unterschied zwischen denen? Die Ausführung der Combos und deren Timing, oder kommen andere Dinge zum Vorschein? Denn so an sich glaube ich, dass alle Charaktere das gleiche Movement haben - rein vom Videos-Gucken!

      4. Jedes Kampfspiel hat seine Tier Lists. Wie ist es bei den aktuellen Tekken-Spielen? Kann der niedrigste auf der Liste einigermaßen mit dem besten auf der Liste mithalten, oder sind da wirklich Dimensionen dazwischen? Ich mag ja Yoshimitsu, aber die Frage ist ob ich es auch mögen würde, wenn ich mit ihm nichts hinkriege, nur weil bei ihm einige fatale Design-Entscheidungen getroffen wurden.

      5. EWGF? Ich lese das ständig, allerdings kann ich bei Google nicht sonderlich viel darüber finden. Hab gelesen, dass es für "Electric Wind God Fist" steht, aber in welchem Kontext das zusammen steht, steht nirgendwo.
    • Bio schrieb:

      Danke schon einmal für die Antworten, exe! Sehr informativ!
      Nun hat mich das Lesen noch mehr aufgehyped als ich es ohnehin schon für TTT2U bin, von daher würde ich gerne noch ein paar Fragen stellen.

      Hab selber Tekken das letzte mal bei Freunden vor ... 10 Jahren? :X gespielt: Tekken 3.
      Meistens Eddy genommen und einfach nur die Buttons gemasht. Yoshimitsu und Bryan nahm ich auch ständig, wegen dem Style. Tekken 6 total verpasst, weil ich mir sehr spät eine X-Box 360 geholt habe, nun aber, da ich unbedingt Tekken Tag 2 spielen will, will ich mich mit Tekken 6 schon einmal darauf vorbereiten!

      1. Bist du der Meinung, dass Tekken 6 ähnlich ist wie Tekken Tag Tournament 2 Unlimited? Um genauer zu sein, kann man mit Tekken 6 einige Dinge erlernen, die man dann auch bei Tekken Tag 2 einfach fortsetzen kann? Das Movement zum Beispiel?

      Ja auf jedenfall. TTT2 basiert auf der Tekken 6 Engine und du kannst dort schon einiges üben. Sowohl Movement als auch sogar einige Chars sind recht ähnlich in T6.

      2. Wie sollte man als Anfänger (neu bei Fighting Games, Maximilian sei Dank) Tekken 6 angehen? Nach Tutorials auf Youtube suchen und zusehen, dass man sich irgendwas aneignet?

      Hier auf Hardedge gibt es den Tekken 6 Guide der von Weisskreuz und Nozarex übersetzt wurde. Den kann ich sehr empfehlen.
      Ansonsten helfen natürlich auch Youtube Videos. Zu vielen Chars gibt es schon mit "Level up your game" einen Character-Guide auf englisch.
      Aber auch Guides zum Movement sind vorhanden. Natürlich sind Matchmovies sehr interessant und da kann man auch einiges lernen. Hier empfehle ich den Channel von ldmaxi oder aber die Tekken Crash Videos (In Korea ist das nen absolutes eSports Game)


      3. Gibt es Charaktere im Spiel, die für einen Beginner zu empfehlen sind? Wo ist der genaue Unterschied zwischen denen? Die Ausführung der Combos und deren Timing, oder kommen andere Dinge zum Vorschein? Denn so an sich glaube ich, dass alle Charaktere das gleiche Movement haben - rein vom Videos-Gucken!

      Also die Charaktere sind zum Teil sehr unterschiedlich. Haben verschiedene (verschieden schwere) Combos und Moves. Manche Combos sind recht schwer zu lernen, wie Nina ihre. Sehr einfach fürn Anfang ist Lili und Feng. Beide sind zudem recht stark (Lili hat den besten Sidestep im Spiel). Ja die Grundelemente haben alle Chars wie Sidestep und Sidewalk (außer ChrEddy). Manche Chars haben Wavedashes und andere hayashida-steps oder ganz spezielle Sachen wie Lei.

      4. Jedes Kampfspiel hat seine Tier Lists. Wie ist es bei den aktuellen Tekken-Spielen? Kann der niedrigste auf der Liste einigermaßen mit dem besten auf der Liste mithalten, oder sind da wirklich Dimensionen dazwischen? Ich mag ja Yoshimitsu, aber die Frage ist ob ich es auch mögen würde, wenn ich mit ihm nichts hinkriege, nur weil bei ihm einige fatale Design-Entscheidungen getroffen wurden.

      Tekken 6 gilt als best balanced Tekken Game. Dadurch, dass es aber so viele Chars gibt, sind auch hier einige krasse Matchups zu finden. Kuma, sagen die Koreaner,könne fast nicht gegen einen gleich guten Bryan gewinnen. Hat nur Chancen wenn er nicht in der nähe der Wand ist.
      Aber ansich ist das Game echt gut gebalanct. Yoshimitsu gehört zumindest im 6. Teil zu den 5 schlechtesten Chars.

      5. EWGF? Ich lese das ständig, allerdings kann ich bei Google nicht sonderlich viel darüber finden. Hab gelesen, dass es für "Electric Wind God Fist" steht, aber in welchem Kontext das zusammen steht, steht nirgendwo.

      Jo das ist richtig. Es ist der beste Launcher im Spiel und ein Grund, warum die Mishimas vorallem in den alten Teilen so stark waren. EWGF wird so eingegeben (kein shortcut möglich) f,n,d,d/f+2 wobei 2 und d/f zeitgleich getroffen werden müssen. Sollte man das nicht zeitgleich treffen, kommt ein WGF heraus, der ziemlich unsafe ist und wofür man gepunisht werden kann. Deswegen ist es wichtig den EWGF eigentlich zu 100% konstant rauszubekommen. Das coole ist: Es sind die selben Inputs wie beim Wavedash und somit buffert man immer nen EWGF in seine Dashes und kann daraus auch ein Mixup mit Hellsweap z.B. starten. EWGF ist safe auf block! Was für nen Launcher schon richtig stark ist.
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade

      Twitch-Stream Youtube-Channel Twitter
    • Einzige Frage von meiner Seite: Wird der Threadersteller das Spiel auch aktiv spielen?

      Wenn nein, kauf ichs mir nicht. :3
      Spoiler anzeigen
      Main Games:KoF13: K'/Yuri/Kyo / Groove on Fight: M-A-D+Larry / MBAACC: F-Mech
      Side Games: FHD: Mizoguchi / AH3: Kamui(Evil) / KoF 2k2UM: Kyo Klone / GGAC: Robo-Ky / Rise of the Robots 2: Crusher / VS: Zabel / Dan-Ku-Ga: Lihua / KoF98(UM): Kyo/O.Yashi/Ex.Yuri (Ex.Mary/Ex.Yuri/Kasumi) / LB2: P-Mukuro

      Mein Youtube Channel
      Team NoFlameBait
      芯呪流
    • SinJul schrieb:

      Einzige Frage von meiner Seite: Wird der Threadersteller das Spiel auch aktiv spielen?

      Wenn nein, kauf ichs mir nicht. :3

      Haha. Also ich werde es wieder "intensiver" spielen, dass ist ganz klar.
      Aber so aktiv wie früher wohl nicht, dafür fehlt mir einfach die Zeit und wie du selber weißt ist Tekken extremst zeitaufwändig.
      Um in DE oben mitzuspielen, darfste kaum was anderes zocken und musst sehr mobil sein.

      Ich werde aber auf jedenfall dieses Game auf Hardedge so gut es geht mit meinem vorhandenen Wissen und moderativen Tätigkeit unterstützen.
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade

      Twitch-Stream Youtube-Channel Twitter
    • 1. Aufjedenfall. Die Chars haben ja überwiegend ihre Moves behalten und kannst schonmal das Movement einüben. Gerade bei Tekken find ich geht probieren vor studieren. So ziemlich alle spielen sich total unterschiedlich und musst erst ein Gefühl für bekommen, was für ein Move du bei welcher Sitation benutzt. Hab zwar immer schön meine Combos gelernt, bevor ich online was gewagt habe, aber hab immer die 100 Games auf die Schnauze bekommen, weil z.B. Alisa sich überhaupt nicht wie Dragunov oder Xiayu spielt.

      Ob du die erlernten juggles aus T6 bei TTT2 anwenden kannst, bin ich mir nicht sicher, weil man ja lieber Tag Juggles lernt um seinen Damage zu maximieren und paar Moves verändert wurden. Hier kannst du nachlesen was sich an den Chars geändert hat ---> tekkenzaibatsu.com/forums/showthread.php?threadid=101887

      2. Im Training Moves lernen und vielleicht im Internet nachgucken, welche Moves sinnvoll sind beim poke, etc. Auf Tekkenzaibatsu gibt es zu jeden Char einen Guide und findest echt viel nützliche Tipps. Nachdem du deine Moves und Juggles allmälich beherrscht, solltest du paar fights online wagen oder gegen paar Freunde um einfach das "Gefühl" für dein Char zu bekommen.

      3. Also das alle Chars das selbe Movement haben ist aufjedenfall nicht so. Meine Mains waren Alisa und Lili und es war echt schwer umzusteigen auf den anderen Char, wenn ich den Char zu lange nicht gespielt. Die Juggles empfand ich relativ easy zu erlenen und die beherrschte man halt im Schlaf sobald man sie gelernt hat. Muss man halt immer achten wo du in der Arena bist. Viele Juggles seiner Bread and Butter juggles kann man nicht komplett durchzuziehen, wenn die Wand zu nah ist. Aber die Wand sollte man ausnutzen, weil man da echt asi Schaden rausholen kann. Einfach paar Juggles mit Wänden lernen und halt achten wo du in der Arena bist.

      Ein Anfänger Char fällt mir nicht ein. Viele würden jetzt sagen die Posterboys a la Kazuya und Jin müssen easy zu spielen sein, aber Kazuya ist meiner Meinung nach einer der schwersten zu spielen. o_o Spiel einfach jemanden der dir vom Design und Kampfstil gefällt.

      4. Bis auf Law, Steve und Bob sind eigentlich alle Chars einigermaßen gebalanced. :D Klar kann Yoshi auch mit Law mithalten. Vergliehen zu Law musst du halt mit Yoshi etwas für deine Wins tun. In Tekken 6 hatte ich aber bislang nie das Gefühl, dass ich mit einen Low-Tier (z.B. Zafina) überhaupt keine Chance habe gegen die Laws und Steves.

      5. Kenn den Begriff nur bei Kazuya. Man muss irgendwie während Kazuyas Uppercut innerhalb von 2 Frames irgendeine Taste drücken. Der Gegner wird dann weiter zurückgeschleudert als bei nem normalen Uppercut, man ist safe und man hat bessere recovery.

      Ich freue mich schon auf TTT2 und True Ogre :love:

      Gibt es eigentlich noch andere Unterschiede zwischen Jaycee und T6 Julia
      bis auf die Lucha Throws und hat jemand eine Ahnung wie 5 v 1
      funktionieren wird?


      zusammengefügt
      -exe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von exe ()

    • Was ich bisher gesehen und gelesen hab, hat Jaycee ein paar neue Moves, wie die Rolle z.B.
      Und ihr alten Moves haben sich von den properties natürlich ein wenig geändert. Aber ansich spielt sie sich noch ähnlich wie in T6.
      Leider gibt es MadAxes nicht mehr :(
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade

      Twitch-Stream Youtube-Channel Twitter
    • exe schrieb:

      Wer zu Bob passt kann man nun schlecht sagen. Ich würde den Char nehmen, der dir gefällt.
      Von deinen Favs würde ich wohl Drag empfehlen, da er gut und nicht so schwer zu lernen ist. Asuka musste dich echt abmühen und ihr Mixup gut beherrschen. Christie ist recht schwer gut zu spielen, vorallem wegen ihrem Movement und den Stances.

      Vielen Dank für deine Antwort. Dann schau ich mir den Russen mal genauer an. Einen Guide gibts ja von Level up your Game mit Aris :P
      Gut zu wissen das man hier einen erfahrenen Tekken Spieler um Rat fragen kann ^^
    • Hi brauche Hilfe bei meiner Char suche.
      Spiele seit ein paar Tagen mit Drag und er ist nicht schlecht aber iwie fehlt mir das gewissen etwas.

      Char die mich noch reizen sind, Mar, Kaz, Feng, Alisa, eigentlich bin ich für jeden Char offen aber er sollte halt etwas leichter zu erlernen sein :/
      Kann mir jmd vll weiter helfen?( zu exe schau :D )
    • Von denen auf jedenfall Feng oder Alisa. Aber eher Feng.

      Kaz ist sehr sehr schwer...vielleicht sogar der schwerste Char im Spiel, wenn man ALLES aus ihm rausholen will.
      Spiel aber den, den du am liebsten magst. Aber wenn du diese Auswahl hast, dann würde ich Feng nehmen. Ist auch immer recht stark
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade

      Twitch-Stream Youtube-Channel Twitter
    • Asuka ist nicht sonderlich stark und du musst ihr Crouch Mixup (z.B. aus den Cancels, wo sie in den Crouch geht) gut kennen. Sie hat nen echt gutes Mixup und vorallem starkes Okizeme. Aber das musste echt gut ausspielen und es ist risky. Ich kenne Asuka als Gegner in und auswendig, deswegen könnte ich dir viel über Sie sagen. Ihre größte Stärke ist ihr Okizeme.
      Follower of the
      ゲーセン道 - The Way of the Arcade

      Twitch-Stream Youtube-Channel Twitter