Angepinnt Mindset

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Effizienz ist auch sehr wichtig.
      Man kann versuchen mit tausenden Stunden online Grind vielleicht jedes Gimmick und jede Strategie mindestens einmal gesehen zu haben.
      Oder man ersieht direkt mit was man es zu tun hat.
      Ideal ist ein Spielstil + Approach der es einem ermöglicht, wenn man 1 obsiegt auch 1000 zu obsiegen.
      "cant believe this, only grand finals should be on start page, the raiden player healing care is mvc3 player and known mk9 hater.. obvious troll XDDD cant be more troll, i lol,d very very hard"

      Bilder aus der Fighting Game Community
      AKTUELL: Dreamolition Derby 2, München
    • sehr guter post yougenius!
      kann dir mit der "einstellung" der sf4 spieler in deutschland nur zustimmen.

      eine sache zu dem feedback erfragen während man casuals spielt: meiner meinung nach muss man nich unbedingt zwischen den einzelnen runden fragen aber nach den matches ist das schon fast pflicht (ob man nun verliert oder gewinnt, man gewinnt durchs fragen eigentlich immer ;) ).
      please respond
    • Du hast gut deine Gedanken niedergeschrieben.

      Ich kenn das Problem mit Mindsets aus mehreren Sichten, werde daher ein paar Dinge dieser interessanten Diskussion beitragen:

      Ich bin ein etwas stärkerer Spieler, mein Gegenüber fühlt sich schwächer. Er sagt sich bereits vor dem Match: Das wird nichts...

      Das lädt mich sofort dazu ein, unsichere Dinge zu machen. Mein Gegner hat Angst und Respekt oder wird unüberlegte Dinge tun. Das Matchup wird er ebenso nicht so gut kennen oder nicht damit klarkommen, da er ja bereits Angst mir gegenüber gezeigt hat. Schaff ich gar ein Perfect oder einen sehr klaren Sieg, kann man oft schon den Verfall am Gegner erkennen: Er hat akzeptiert zu verlieren und wird nicht mit etwas neuem aufwarten. So kann man ein Match bereits in der ersten Runde für sich entscheiden.

      Ich spiele gegen einen gleichguten Gegner - wie breche ich ihn?

      Ich kann ihm Respekt vor gewissen Moves einbleuhen, sollte er anfangen, darauf zu reagieren -> Profit. Ansonsten hilft es sehr oft, Geduld zu beweisen. Das hat gar nichts mit Passivität zu tun, sondern kontrolliertes Abwarten. Den Boden kontrollieren, bis er springt. Finde ich einen Move/ein Mixup, dass gut zu funktionieren scheint, nochmal abusen. Nur um ihn zu ärgern und Unsicherheit & dieses "OMG, THIS MOVE/CHAR/... IS SO BROKEN"-Gefühl zu vermitteln.

      Ich krieg übelst aufs Maul und muss mich erfangen.

      Passiert manchmal. Ein Fehler, ein Knockdown oder alles läuft falsch und ich steh schon mit dem Rücken zur Wand. Sich jetzt ärgern ist nicht angebracht, Panik muss unterbunden werden. Verliere ich diese Runde, weil ich ideenlos bin, versuch ich schon gegen Ende der Runde zu analysieren: Was lief falsch? Wie kann ich das nächste Runde verhindern? Kurz drüber lachen... abhaken, weiter geht die Party. Viel schlimmer empfinde ich da knapp verlorene Runden.
      Follow me on Twitter: @chargi
      Follow me on Twitch: chargiii
    • Nochwas:
      Nach nem Loss nicht direkt auf rematch hämmern :)
      Erstmal überlegen ob man aufgrund von Strategie verloren hat oder wegen nem falschen Read.
      "cant believe this, only grand finals should be on start page, the raiden player healing care is mvc3 player and known mk9 hater.. obvious troll XDDD cant be more troll, i lol,d very very hard"

      Bilder aus der Fighting Game Community
      AKTUELL: Dreamolition Derby 2, München
    • Ich habe einen Tag vor DuC im Headquarters FT10 gegen Tokido gespielt. Ich habe ihm schon vor dem Match drum gebeten, mir nach dem Set Tipps zu geben.
      In der ersten Runde hat er auch gleich ein Setup benutzt, was ich nicht kannte. Noch bevor die zweite Runde angefangen hat, hat er mir gesagt, wie ich es blocken muss....
      Zwei Sachen die man daraus lernen kann:
      1. Freundlich nach Tipps fragen kann einem deutlich weiterhelfen.
      2. Wenn alle Japaner eine ähnliche Einstellung wie Tokido haben (und davon gehe ich mal aus), dann ist der Skill-Unterschied nicht überraschend. Er hat mir noch andere Tipps gegeben, ohne Arrogant oder Überheblich zu wirken. Er wollte mir helfen und sowas respektiere ich.
      In Deutschland kriegen Leute aufs Maul und schreiben ein GG und fertig. Ein, zwei Tage wollen sie ein Rematch und erwarten, dass sie aus heiterem Himmel gewinnen... ist klar.

      Edit: Achso, eine Gruppe wurde von YouGenius vergessen: Die Leute, die nur gegen schlechte Leute spielen und dann denken, dass sie gut sind. Oder sie spielen gegen schlechte um zu glauben, dass sie gut sind. So Leute soll es ja geben :whistling:
      TR
      - YouGenius - Sheva - Mac - Carloz - Nani - Halibel - Maruko -


      Every Frame A Painting
    • einer der besten threads der letzten jahre! hoffnung, dass es hier u25 leute mit intelligentheit gibt, keimt wieder auf!

      die frage des "richtigen" mindset richtet sich deutlich nach turnier spielern bzw. ambitionierte amateure. du hast ja auch geschrieben dass der allgemeine casual auch eher drauf verzichten wird, nach nem match zu analysieren. (tru dat!)

      das problem mit dem mindset in GER:
      wir haben eine relativ kleine comm. mit den üblichen verdächtigen. waren es früher demu, shind und co. sind es heute immer noch die oldfags plus einige 09er wie halibel oder chargi, die auf turnieren glänzen.

      und weil es nun mal eine kleine comm ist, ist es unwahrscheinlicher, was an dieser hierarchie zu ändern. da ist es verständlich, dass viele auf turnieren so daherreden:
      "FUQ, bin mit demu UND tsunami in einem pool! und selbst danach hätte ich es mit halibel zu tun. ich komm nicht weit"

      MMn fehlt es an arroganz. halibel ist einer der wenigen, die mir in den sinn kommen, von den "neuen", die arrogant genug sind, an alten mustern rütteln zu wollen.

      FG haben iwie eine gewisse elitäre aura an sich, welche mich ja auch so anzieht. und wenn man aber von vorne herein vor erfurcht erstartt, kann man gar nicht zum passenden mindset kommen
    • interessanter Thread, gut zum Reflektieren.

      Das Mindset ist auch stark Offline/Online abhängig.
      Habe ich Leute nebendran sitzen und kann mich austauschen oder nen Saudi mit red connection der gg schickt auf PSN.

      Online gameplay ist oft wie Autofahren nach feierabend, "Es ist grün Oma, GRÜN OMA!" der therapeutischen Aspekt als Rageventil ist wichtig. Nur sollte das nicht immer das MIndset sein.
    • sehr guter thread, war aber auch nicht anderst zu erwarten von den TR`s! ;)
      ach ja,
      das is so ne sache mit dem mindset
      und da sind sich wahrscheinlich alle einer meinung was DE angeht.
      ich meine wir müssen uns net alle gern haben usw.
      aber oft macht man sich mehr nen kopf über andere,
      anstatt mal über sich selber nachzudenken.
      seit ich jetzt euch spatzen kenne und alle über DE verteilt gibt es gruppen, sympatien usw.
      aber wenn nen tournament ansteht und man was reißen will, muß man viele dinge ablegen.
      nervosität oder umgekehrt... die routine. ist diese abgeleht, ist schon mal ein großer stein weg.
      dauert bei einem länger beim anderen etwas kürzer oder gar garnicht vorhanden.
      habe mal gute spieler beobachtet und man merkte das beim spiel wenig emotionen rüber kamen.
      wurde man gepunished gab es nur ein kurzes kopfnicken ala ok, haste gut gemacht, weiter gehts.
      oder es ging soweit das man bemerkte das die erfolgreichen alle kaugummi kauen und das nicht unbedingt wegen dem guten atem.
      kaugummi kauen nimmt einem die nervosität und steigert die konzentration.
      is echt ein guter thread und hoffe das sich noch mehr leute zu wort melden.
      leider sind seit release und durchlesens des anfangsposts meine ganzen gedanken dazu flöten gegangen.
      weiter so und wenns wieder einfällt mehr dazu.
      LIDEIGÄR:
      Wenn sich deine Schulter bewegt dann seh ich das!!!

      youtube.com/watch?v=zOlslbwSrqE&feature=youtube_gdata_player
    • danke celik für das feeback ;)

      habe mal gute spieler beobachtet und man merkte das beim spiel wenig emotionen rüber kamen.
      wurde man gepunished gab es nur ein kurzes kopfnicken ala ok, haste gut gemacht, weiter gehts


      damit hast du auf jedenfall recht und etwas sehr wichtiges entdeckt. wie bereits erwähnt sind mMn Eigenschaften der guten Spieler:

      Geduld
      Kontrolle der Emotionen
      Konzentration


      habe auch selber gemerkt das wenn man nach einem Punish "Fuck / Scheiße/usw" sich sagt oder denkt , dann sinkt die eigene Gewinnwahrscheinlichkeit.
      Einfach weil dadurch negative Emotionen entstehen die es einem nicht erlauben mit vollem Potential zu spielen.

      Ich habe vor den Thread noch um 1,2 posts zu erweitern und zurück zum eigentlichen Thema zu lenken, nämlich Mindset.
      Die Kritik an die Community sollte nur ein Teil davon sein, wurde aber doch größer als geplant. :P

      Der erste Post wäre über Moreno, einem holländischen Marvel Spieler den ich übers WE kennengelern habe.
      Über dies und das geredet und dann hat er seine Vorgehensweise bezüglich neuen Gegnern und "Turniervorbereitung" erzählt.
      Und dieses Mindset hat mich sehr überrascht, aber war für mich gleichtzeitig dafür erklärend warum er so gut ist.
      (Verfolge die Marvelspieler nicht aber was ich über ihn gehört habe, scheint es so als wäre er ein sehr guter Spieler)

      Und den 2ten post will ich über Turniermindsets schreiben.
      Müsste dafür aber noch etwas "recherchieren" nach Beispielen.
      Dann wäre der Anfangspost meiner Meinung nach komplett.

      Heute ist der erste Mai, gleich gehts zur Maiwanderung und mein Mindset ist= Es wird geil :good:
      Schönen Tag noch :)
      Team Rookie, B

      Sheva - YouGenius - Carloz - Mac - Maruko - Nani - Halibel

      "Hear Me Roar"
    • Moreno ist einer der stärksten holländischen Spieler.
      Die spielen bei sich viele lange Sets (offline) mit Salt und allem, dadurch werden die besser.
      "cant believe this, only grand finals should be on start page, the raiden player healing care is mvc3 player and known mk9 hater.. obvious troll XDDD cant be more troll, i lol,d very very hard"

      Bilder aus der Fighting Game Community
      AKTUELL: Dreamolition Derby 2, München
    • Respekt! Echt guter Thread! Good read!
      Ich persönlich ertappe mich hin und wieder wenn ich online spiel, dass ich zu mir selber nachdem ich nen Ultra oder so gefressen habe, das wäre vom Gegner Random gewesen und ärgere mich ein paar minuten lang. Und.....SHAME ON ME....ist auch mal eine salty mail rausgegangen, was ich danach aber wieder bereut habe. Aber in der Regel fange ich mich wieder und seh es ein, dass ich selber schuld bin, wenn ich durch Unachtsamkeiten verliere. Ich glaube es liegt an der Natur des Spielers erst den Fehler bei anderen zu suchen als bei sich selber. Zum Glück bin ich so einer, der es nach ein paar salty MInuten einsieht, dass ich an meinen Fehlern arbeiten und mein Spiel verbessern muss. :)
      Was mir in letzter Zeit an mir selber noch aufgefallen ist: Ich spiele auf Turnieren gaaaanz anders als daheim Online oder Offline. Irgendwie bin ich in der Lage meine Bad-Habits auf Turnieren einzustellen aber zuhause nicht so sehr...echts strange. (In erster Linie mache ich viel viel viel zu oft cr. HK slide mit Guy.)
      youtube.com/watch?v=hTs70Nx2q4o
      PSN: L-WoodBlues
      Street Fighter V Main: Karin & Nash
      youtube.com/watch?v=I51PUpPsr9s
    • Nicht schlecht Yougenious!

      Sehr sehr gut geschrieben das ganze. :)
      Vorallem das "wannabes" sich besser sehen als sie sind. So sehe ich das nämlich auch.
      Gibt aber noch andere Mankos, leider...

      Da kenn ich noch eine besondere Sache AUSREDEN
      Es gibt genügend Leute die ich aufzählen könnte aber ich werde keine Namen nennen.
      Falls diese Leute diesen Post lesen und sich selbst iwie darin erkennen hört auf damit.

      Bsp.: Spieler A (welcher ziemlich "bekannt" ist, ein guter Spieler zu sein) spielt gegen Spieler B (welcher als eher "schwach" bekannt ist oder gar unbekannt).
      Resultat: Spieler A verliert gegen Spieler B. Die Mates von Spieler A fragen ihn/sie wieso hast du verloren?
      Dann kommen meistens Antworten wie: 1. Ja, hab kaum gespielt gehabt und darum hat er gewonnen. 2. Ach heute einfach bissl schlecht geschlafen. usw. da gibts noch einige...

      Wenn ihr gegen einen Spieler verliert weil ihr diesen unterschätzt hab oder halt in dem Falle euch selber überschätzt habt warum gebt ihr das nicht einfach zu?
      Ich finde das z.B. eines der größten hindernisse welche jedem Spieler im weg stehen können.
      Lieber zugeben das er besser war als ihr und lernt dann aus euren Fehlern damit euch sowas nicht nochmal passiert.

      Yougenious wenn du möchtest kannst du diesen Part gerne zu deinem Part ergänzen aka. reineditieren.
      Ist imo auf jeden Fall auch ein part vom Mindset.

      Aber ansonsten hast du das ganze ziemlich gut beschrieben ;)
    • @ K3n
      Hast auf jeden Fall Recht.
      Ich finde man muss nur unterscheiden, ob der bessere Spieler nach der Niederlage gegen den schlechteren Spieler was dazugerlernt hat oder nicht.
      Der bessere Spieler hat dann zwar vielleicht ausreden, wieso er verloren hat (wie du schon erwähnt hast), ob er sein Match trotzdem analysiert und seine Fehler sich selber eingesteht, wird ein außenstehender aber nicht erfahren.

      Aber es gilt trotzdem für beide Typen und obwohl du es gesagt hast würde ich es gerne wiederholen: Hört auf mit den Ausreden, es NERVT! und ist peinlich. Ihr könnt rumheulen, haten, weinen etc. , aber bitte so, dass wir Außenstehende es nicht mitkriegen.
      TR
      - YouGenius - Sheva - Mac - Carloz - Nani - Halibel - Maruko -


      Every Frame A Painting
    • @ Alo
      Hast vollkommen recht. Ist auch ein Mindset das einen nur runterzieht. Wie gesagt gibt es nur hilfreiche oder nicht hilfreiche Mindsets. So eins gehört zum letzteren.
      Mittlerweile gibt es in der neusten Version von SF4 nichts mehr zum rumheulen, da das Spiel sehr gut gebalanced ist und man auch mit den midtiers locker was reissen kann.

      @K3N
      Habe das Thema nur kurz angeschnitten, aber man sollte auf jeden Fall nochmal darauf eingehen.
      Wird hinzugefügt ;)

      Edit:
      Möchte den ersten Post so lassen wie er ist da sonst die Änderungen unübersichtlich werden.
      Werde irgendwelche Ergänzungen und sonstiges in den 2ten Post schreiben.
      Wenn der 2te Post aktualisiert wird, dann ändere ich das Datum in der Überschrift damit man weiß ob es Aktualisierungen gab.

      Habe den 2ten Post mit einer genaueren Erklärung über Mindsets und Glaubenssätze aktualisiert.
      Bei google paar Stichwörter einegeben und das ist dabei rausgekommen.
      Falls ich iwann über einen besseren Artikel stolpere, werde ich den hinzufügen.
      Team Rookie, B

      Sheva - YouGenius - Carloz - Mac - Maruko - Nani - Halibel

      "Hear Me Roar"

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von TR YouGenius ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher